Andoid-UpdateVersion 1.5 schützt Wearables vor Googles Doze

vom 26.03.2016, 09:18
Casio WSD-F10
Bildquelle: Casio

Nutzer einer Smartwatch mit dem nativen Wearables-Betriebssystem Android Wear können sich auf das Update auf die Version 1.5 freuen. Sie wurde gerade zum Download freigegeben und beinhaltet neben mehreren kleineren Verbesserungen, die Einbindung des Energiesparsystems Doze, das mit Android 6.0 auf die Smartphones dieser Welt verbreitet wurde.

Mit der Funktion Doze hat Google bei seiner letzten Auskopplung des Smartphone-Betriebssystems Android Marshmallow auf den Kundenwunsch reagiert, dass Smartphones weniger Energie verbrauchen sollen und damit eine längere Akkulaufzeit bei gleicher Akkugröße möglich ist. Doze macht genau das und schaltet Energiefresser, die im Hintergrund laufen ab. Dazu gehören unter anderem Social-Media-Apps wie Facebook und Twitter oder Spiele, die längere Zeit nicht geöffnet wurden. Doch auch die Android-Wear-App wird Ziel des übereifrigen Sparprogramms. Damit soll laut Medienberichten nun Schluss sein.

Das Update auf Android Wear 1.5 beinhaltet auch, dass sich die App gegen das Abschalten durch Doze wehren kann. So kann jetzt laut Androidpolice die Companion-App auf die Liste von Apps gesetzt werden, die von Doze ignoriert werden. Damit sollten einige Fehlermeldungen der Vergangenheit angehören. So wurde bei der Kombination aus Android 6.0 Marshmallow und Android Wear 1.4 des Öfteren WLAN-Abbrüche festgestellt.

Android Wear 1.5 für Casio WSD-F-10

Das Update ist in der APK-Version ist gut 27 MB groß und kann somit auch über das Mobilfunknetz heruntergeladen werden. Das Update umfasst neben der Doze-Unterstützung zwei weitere kleinere Neuerungen: Zum einen wurde in die App eine Schaltfläche integriert, die de Nutzer direkt zum Twitter-Profil von Android Wear führt und zum anderen wird seit dem Update eine neue Smartwatch unterstützt. Sie stammt von Casio und hört auf den Namen WSD-F-10.

Die Smartwatch des japanischen Traditionsherstellers wurde von ihm auf der CES in diesem Jahr vorgestellt und geht gerade in den USA in den Handel. Google hat sie gerade in den Google Play Store aufgenommen und auch andere Händler legen sie momentan für 500 Dollar in die virtuellen Verkaufsregale.

Die WSD-F10 ist dabei Casios erste Smartwatch. Sie soll vor alle im Outdoorbereich auf Kundenfang gehen. Dabei baut sie auf 50 m Wasserdichtheit und Gehäuse in typischen Outdoor-Farben. Im Inneren versteckt Casio 512 MB Arbeitsspeicher und 4 GB Hauptspeicher. Die Ausgabe der Daten erfolgt bei der schlauen Uhr von einem 33,5 mm großen Display mit 300 x 320 Pixel. Darüber ob und wann die Uhr auch noch Deutschland kommt, kann zur Zeit nur gemutmaßt werden.

Casio WSD-F10: Hands-On Fotos

  • 1/11
    Die Casio WSD-F10 - die erste Android Wear Smartwatch von Casio
  • 2/11
    Was die Smartwatch besonders macht, ist ihre Robustheit. Selbst Tauchen bis 50m soll kein Problem sein.

Quelle: Androidpolice

Bildquelle kleines Bild: Casio | Autor: Michael Büttner
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Android, Android Marshmallow, Google, Wearables

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS
Smartwatches gewinnen stärker an BedeutungWearables immer stärker nachgefragt
Neue Wearables für mehrere ModemarkenFossil will bis Weihnachten mehr als 100 neue Produkte vorstellen
Wearables-Hersteller vereinigen sichFossil übernimmt Misfit für 260 Millionen Dollar
Neue Wearables und Smartphones von Haier auf dem MWCHaierWatch und Fitnessarmband H-Band
IDC: Samsung bekommt bei Wearables keinen Boden unter die FüßeApple verkauft 3,6 Millionen Apple Watches

alle News ansehen

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr