Gerücht Huawei P9, P9 Max, P9 LiteAlle Daten zur Flaggschiff-Familie im Shop aufgetaucht

vom 16.03.2016, 17:13
Huawei P9
Bildquelle: Oppomart

Rund um das Huawei P9 brodelt die Gerüchteküche. Jetzt schafft der Online-Händler Oppomart Fakten: Der Shop hat gleich drei Familienmitglieder der neuen Flaggschiff-Generation inklusive Preis in sein Portfolio aufgenommen. Mit dabei sind das Huawei P9, das Huawei P9 Max und das Huawei P9 Lite.

Die drei Smartphones stehen noch auf "Nicht auf Lager", was nicht verwunderlich ist, sind sie doch alle noch nicht offiziell vorgestellt worden. Der große Knall bei der Vorstellung sollte wohl ausbleiben, nach dem was nun von den Geräten preisgegeben wurde.

Die drei Familienmitglieder unterscheiden sich dabei in vielen Bereichen. Die Display-Größen sowie -Auflösungen, die Prozessoren und auch die Speicherausstattungen sind analog zum Preis vom P9 Lite bis zum P9 Max gestaffelt.

Huawei P9 Daten

Das Standard-Flaggschiff baut auf einen 5,2 Zoll großen und in Full-HD auflösenden Bildschirm und stellt damit das mittlere der drei Familienmitglieder dar. Als bekanntestes Smartphone-Gesicht der Chinesen spendieren diese ihm auch einen potenten Prozessor. Der Hisilicon Kirin 950 baut auf acht Kerne mit bis zu 2 GHz Taktfrequenz und wird von der 3 GB Arbeitsspeicher unterstützt. Dazu setzt Huawei auf 32 GB internen Speicher und einen 3.000 mAh großen Akku.

Huawei P9 Max Daten

Das Phablet Huawei P9 Max stellt das eigentliche Flaggschiff der P9-Familie dar. Mit seinem 6,2 Zoll großem Display mit einer QHD-Auflösung wird es allerdings hierzulande für viele Nutzer zu groß sein. Auf dem asiatischen Markt dagegen erfreuen sich derart große Smartphones einer größeren Fangemeinde. Doch nicht nur beim Display, auch beim Prozessor und den Speicherwerten schlägt Huawei überall eine Schippe drauf: Das P9 Max wird laut Oppomart vom Hisilicon Kirin 955 angetrieben, der temporäre Daten in einen 4 GB großen Arbeitsspeicher auslagert. Der Nutzer kann dabei Daten dauerhaft im 64 GB großen Hauptspeicher ablegen.

Huawei P9 Max
Bildquelle: Oppomart

Beim Akku dagegen macht Huawei keine Unterschiede zum kleineren Flaggschiff P9: Der verbaute Energiespeicher besitzt wohl ebenfalls 3.000 mAh. Gespart werden soll durch eine automatische Anpassung der Hintergrundbeleuchtung und dem unterschiedlichen Verarbeitungsprozess von statischen und dynamischen Panel-Abschnitten.

Huawei P9 Lite Daten

Die kleinste Version der P9-Modelle soll laut des Online-Shops ein 5 Zoll großes Display verbaut haben, das auf eine Full-HD-Auflösung zurückgreift. Damit schickt das Smartphone die Bildschirminhalte mit 1.080 x 1.920 Pixeln in die Welt. Beim Prozessor greif Huawei nicht auf ein Eigengwächs zurück, sondern vertraut den Ingenieuren von Qualcomm. Sie liefern den Snapdragon 650 für das P9 Lite nach China. Der Octa-Core-Prozessor taktet mit 1,5 GHz und bekommt als Sidekick einen 2 GB großen Arbeitsspeicher verpasst. Der Hauptspeicher soll 16 GB umfassen.

Die Lite-Version besitzt darüber hinaus auch einen etwas sparsamer dimensionierten Akku. Er bietet 2.500 mAh für eine Stunde.

Kameras des Huawei P9

Die Kameraausstattung wird von Oppomart bei allen drei P9-Mitgliedern mit den gleichen Spezifikationen angegeben: Alle drei Modelle bauen rückseitig auf eine 12-Megapixel-Doppelkamera mit Laser-Autofokus. Dazu wird das Foto optisch stabilisiert. Die Frontkameras lösen beim P9 Lite und beim P9 mit 5 Megapixel, beim P9 Max mit 8 Megapixel auf.

Preise und Verfügbarkeit des Huawei P9

Die drei Huawei-Flaggschiffe werden in einem recht großen Preisbereich angeboten: Das kleine P9 Lite soll dem Online-Händler zufolge knapp 300 Dollar, zur Zeit als gut 270 Euro kosten. Das mittlere Modell P9 wird für knapp 500 Dollar feil geboten und kostet somit umgerechnet gut 450 Euro. Das Phablet P9 Max hingegen stellt auch preislich die Spitze des Eisbergs dar: So verlangt der Shop zur Zeit knapp 700 Dollar, was gut 630 Euro entspricht.

Die Angaben des Shops müssen nicht mit der Realität übereinstimmen, jedoch handelt es sich beim Oppomart um einen recht seriösen Online-Händler, der die Informationen wohl nur zu früh online gestellt hat. Für absolute Sicherheit was Daten und Preise angeht, muss wohl noch auf den offiziellen Termin von Huawei gewartet werden. Er wurde auf den 6. April angesetzt. Spätenstens dann sollten auch offizielle Bilder des neuen Flaggschiff-Trios präsentiert werden.

Quelle: Oppomart

Alle Gerüchte zum Huawei P9


Bildquelle kleines Bild: Oppomart | Autor: Michael Büttner
News bewerten:
 
6 / 10 - 2Stimmen

Themen dieser News: Huawei, Handys unter 400 Euro, Oberklasse-Smartphones, Phablets, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen