Alternatives Handy ID2MENeues Smartphone aus Dänemark vorgestellt

vom 16.03.2016, 18:11
ID2ME ID1
Bildquelle: ID2ME

Ein neuer Hersteller macht sich auf, den Smartphone-Markt durchzurütteln: Dafür hat sich das dänische Unternehmen ein neues Bedienkonzept ausgedacht und ein erstes Modell vorgestellt. Das Ganze basiert auf Android, soll aber völlig anders zu steuern sein.

Die Dänen von iD2ME haben mit dem ID1 ihr erstes Smartphone vorgestellt und bieten es jetzt auch für deutsche Kunden auf ihrer Webseite zum Kauf an. Das Bedienkonzept des neuen Spielers am Handymarkt kommt sozusagen ohne den oberen Bildschirmteil aus. Mit Wischgesten auf der unteren Hälfte des Panels sucht der Nutzer sich die Apps aus, die auf der oberen Hälfte angezeigt werden. Dabei ist das Display gar nicht so groß, als dass es nicht auch mit einer Hand bedient werden könnte.

Das 5 Zoll große Display löst in Full-HD, also mit 1.080 x 1.920 Pixeln auf. Der Antrieb des Handys bleibt wohl vorerst ein Geheimnis: ID2ME beschränkt sich auf die Angabe "64-bit Octa-Core Prozessor (1,7 GHz)". Er wird von einer Mali-GPU in der Version T760 unterstützt. Dazu verbauten die Dänen einen 2 GB großen Arbeits- und einen 16 GB großen internen Speicher.

ID2ME ID1: Pressebilder

  • 1/13
    Pressebilder des ID2ME ID1
    Bildquelle: id2me.com
  • 2/13
    Pressebilder des ID2ME ID1
    Bildquelle: id2me.com

Bei der Kameraausstattung zeigen sich die Mittelklasse-Gene des Boliden: Eine 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite wird flankiert von einer 5-Megapixel-Kamera auf der Front. Als Betriebssystem kommt Android in der Ausbaustufe 5.1 zum Einsatz und die hauseigene Nutzersoftware ID OS. Damit ist das Smartphone auch in der Lage entweder zwei SIM-Karten oder eine SIM-Karte und eine Micro-SD-Karte zu betreiben.

Das ID1 kostet knapp 400 Euro und ist ab dem 6. April verfügbar. Die Lieferzeit beträgt laut ID2ME derzeit ein bis vier Tage.

Quelle: ID2ME

Bildquelle kleines Bild: ID2ME | Autor: Michael Büttner
News bewerten:
 
9 / 10 - 4Stimmen

Themen dieser News: Alternative Hersteller, Alternative Betriebssysteme, Android, Handys unter 400 Euro, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen