Samsung Galaxy S7 (edge) vs. Apple iPhone 6S (Plus)Versicherungs-Härtetest der beiden Flaggschiffe

vom 19.03.2016, 10:21
Sturztest der beiden Samsung Galaxys S7 und S7 edge
Bildquelle: Square Trade

Das auf Smartphone-Schutz spezialisierte Versicherungs-Unternehmen Square Trade hat die beiden aktuellen Samsung-Flaggschiffe Galaxy S7 und S7 edge auf Herz und Nieren überprüft und im Härtetest mit Apples iPhone 6S beziehungsweise 6S Plus verglichen. Der Fokus lag hierbei eindeutig auf der Robustheit und dem Schutz vor äußerem Einwirken.

Samsung bewirbt bei seinen neuen Flaggschiffen S7 und S7 edge die IP68-Zertifizierung wonach das Smartphone staub- und wasserdicht ist. In dieser Hinsicht erzielen die beiden Samsung-Geräte im Test gute Ergebnisse mit minimalen Abstrichen.

Beim Test mussten die Smartphones 30 Minuten unter Wasser in einer Tiefe von 1,5 Metern überstehen. Die beiden Galaxys überstanden die Zeit ohne große Auswirkungen. Wasser drang keines ein, lediglich die Soundqualität der Außenlautsprecher  litt nachhaltig unter dem Wasserbad. Insgesamt spricht Trade Square von den wasserdichtesten Smartphones, die bisher im Testlabor aufgeschlagen sind.

Die beiden iPhones konnten hier nicht mithalten. Das iPhone 6S Plus zeigte nach einem Drittel der Zeit Fehlfunktionen an und nach 24 Minuten versagte es den Dienst komplett. Das iPhone 6S verlor unter Wasser jegliche Audiofunktionen. Außerdem drang Wasser in den Bildschirm ein.

Galaxys mit Schleudertrauma

Die nächste Testphase bestand aus einem Schleuder-Test. Dabei wurden die Smartphones in einer Art Wäschetrommel bei 50 Umdrehungen pro Minute "geschleudert". Hierbei konnte das Phone 6S die Konkurrenz ausstechen. Es überstand den Test offenbar ohne groß sichtbare Beschädigungen. Die beiden Galaxys offenbarten hingegen ordentliche Schäden an der Rückseite sowie Kratzer auf dem Display. Beim iPhone 6S Plus war das Display offenbar zu groß für den Test, es ging komplett zu Bruch.

Im dritten Robustheits-Test von Square Trade wurden die Smartphones bis zum Zerbrechen aus einer Höhe von 1,80 Meter auf den Boden fallen gelassen. Beim Sturz auf die Kante brach das Galaxy S7 nach vier Versuchen. Der große Bruder S7 edge wurde nach sieben Stürzen unbrauchbar. Fielen die Smartphones auf das Display, zerbarst dieses beim Galaxy S7 bereits im ersten Versuch. Das Display des S7 edge zersprang bei Versuch Nummer 2.

Im letzten Test wurden die Smartphones auf ihre Biegsamkeit geprüft, indem eine Druckkraft auf sie ausgeübt wurde. Das Samsung Galaxy S7 edge gab bei einem Druck von 50 Kilogramm nach - laut Square Trade der Wert, den auch der Vorgänger S6 edge hatte. Bei 70 Kilogramm Druck folgten massive Funktionsausfälle. Das Galaxy S7 hingegen war bis zu einem Druck von 80 Kilo widerstandsfähig. Das iPhone 6S war dem Test zufolge genauso stabil.

Quelle: Square Trade



Bildquelle kleines Bild: inside-handy.de | Autor: Michael Stupp
News bewerten:
 

Themen dieser News: Samsung, Apple, Apple iPhone 6s/ 6s Plus, Oberklasse-Smartphones, Testcenter

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr