DB Navigator UpdateBahn-App ab sofort mit mehr Echtzeitdaten

vom 11.03.2016, 08:07
Deutsche Bahn DB-Vavigator App Handyticket
Bildquelle: Deutsche Bahn

Eine der in Deutschland meistgenutzten Apps lässt sich ab sofort mit Informationen nutzen: der DB Navigator der Deutschen Bahn. Ab sofort zeigt die Applikation auch Echtzeitdaten (Pünktlichkeit oder Verspätungen von Zügen) in anderen Ländern als in Deutschland an, wie die Bahn in einer Mitteilung bekanntgab.

Fortan ist es über den DB Navigator ebenso wie über die Bahn-Homepage möglich, Echtzeitdaten für grenzüberschreitende Verbindungen zu nutzen – in Österreich, der Schweiz, Frankreich, Belgien, Niederlande und Großbritannien. So lässt sich zum Beispiel prüfen, ob der ICE in Zürich pünktlich ankommt und wie dort die Anschlusssituation ist. Bisher musste dazu die entsprechende App oder Internetseite der jeweiligen Partnerbahn aufgerufen werden.

Neben den Kunden profitiert auch das Service-Personal im Zug von den zusätzlichen Informationen. So können die Zugbegleiter die Reisenden auch für das Ausland besser über Anschlussverbindungen informieren. "Jetzt können unsere Kunden über die gesamte grenzüberschreitende Reisekette hinweg die Echtzeitinformation in einer App sehen. Damit entfallen die umständliche Suche nach anderen Apps sowie Sprachbarrieren", sagt Peter Schütz, Leiter Konzernprojekt Reisendeninformation bei der Bahn.

Quelle: Deutsche Bahn

Bildquelle kleines Bild: Deutsche Bahn | Autor: Hayo Lücke
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Apps, Mobilfunk-News, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr