Update Störung bei VodafoneEntschädigung im Einzelfall möglich

vom 11.03.2016, 12:26
Vodafone Logo
Bildquelle: Vodafone

Bei Vodafone kam es von Mittwochmorgen bis weit in die Nacht am Donnerstag in weiten Teilen von Deutschland zu Problemen. Wie der Netzbetreiber in verschiedenen sozialen Medien erklärte, traten die Einschränkungen bundesweit auf, primär nach Auskunft eines Vodafone-Sprechers aber in der Region Rhein-Ruhr.

“Unsere Techniker arbeiten bereits mit Hochdruck an der Behebung”, teilte Vodafone bei Facebook mit. Zahlreiche Vodafone-Nutzer sind zur Stunde nicht in der Lage mit ihrem Smartphone zu telefonieren. In den Displays betroffener Kunden erscheint der Hinweis “Kein Netz” oder “Nicht im Netzwerk registriert”. Mobile Datenverbindungen seien aber bundesweit möglich, erklärte ein Vodafone-Sprecher gegenüber der Redaktion von inside-handy.de. 

Die Redaktion konnte das aktuelle Problem im Raum Wuppertal und rund um Köln feststellen. Auf dem Fachportal allestoerungen.de schnellten die Störungsmeldungen am Mittwoch ab 11 Uhr in die Höhe. Nutzer des Portals meldeten aus allen Metropol-Regionen Deutschlands entsprechende Probleme. Auch bei Roaming-Verbindungen im Ausland kam es nach Informationen von inside-handy.de zu Problemen. Gegen Nachmittag am Dienstag meldeten sich mehrere Leser, die der Redaktion mitteilten, dass das Problem inzwischen gelöst zu sein scheint. Auch das in der Region Wuppertal verwendete Redaktions-Handy kann sich inzwischen wieder in das Netz einbuchen. Erst am Donnerstagmorgen gegen 9 Uhr teilte Vodafone auch offiziell mit, dass die Störung behoben werden konnte.

Vodafone: Etwa 5 Prozent der Vodafone-Netzkapazität ausgefallen

Ursache für die technischen Schwierigkeiten, die auch Vodafone-Partner wie 1&1 oder Fyve sowie die Discount-Tochter Otelo betrafen, ist laut Angaben eines Unternehmenssprechers der Ausfall eines Datenbanksystems, das in der Region Rhein-Ruhr steht. Dort sei es auch zu den größten Problemen bei Sprachverbindungen und dem SMS-Versand gekommen. Bundesweit seien 20 Datenbanken im Einsatz, die für reibungslose Mobilfunk-Verbindungen im Vodafone-Netz sorgen sollen. Durch die erfolgte Störung bei einer dieser Datebanken standen 5 Prozent der Vodafone-Netzkapazitäten nicht zur Verfügung, teilte der Vodafone-Sprecher gegenüber inside-handy.de weiter mit.

Kein Netz? Das hilft! 

In vielen Fällen reiche es aus, das Handy einmal oder gegebenenfalls auch mehrfach neu zu starten, teilte der Vodafone-Sprecher weiter mit. Wie viele Kunden im Detail betroffen waren, ist noch unklar - spekuliert wird über rund 500.000 Vodafone-Nutzer, die ihr Handy nicht wie gewohnt nutzen konnten.

Update 11. März: Entschädigungen im Einzelfall möglich

Vodafone-Kunden, die durch die Netzstörung besonders stark in ihrer Mobilfunk-Nutzung betroffen waren, können auf eine Entschädigung hoffen. Wie ein Vodafone-Sprecher auf Anfrage von inside-handy.de erklärte, sei es zwar zu keinem bundesweiten Ausfall von mehr als 24 Stunden gekommen, was laut AGB des Netzbetreibers mit Entschädigungen verbunden wäre, dennoch wolle man sich generell kundenfreundlich zeigen. 

"Wir sind ein kundenfreundliches Unternehmen und wollen uns in Deutschland positiv entwickeln", sagte der Sprecher im Gespräch mit der Redaktion. "Wir haben da auch einen Ruf zu verlieren." Sollte sich ein Kunde durch die Störung überdurchschnittlich stark in der Mobilfunknutzung beeinträchtigt gefühlt habe, so möge er sich mit der Vodafone-Kundenbetreuung in Verbindung setzen, um eine individuelle Lösungsmöglichkeit zu vereinbaren. "Wir hören uns gerne an, wenn uns ein Kunde plausibel erklären kann, dass er zum Beispiel wichtige Telefonate nicht führen konnte." 

Gleichzeitig machte der Sprecher aber auch deutlich: "Unter dem Strich können nicht viele Kunden sehr lange von der Störung betroffen gewesen sein." Wer wie von inside-handy.de empfohlen nach einem Neustart des Handys wieder mobil telefonieren konnte, sollte sich keine Hoffnung auf eine Entschädigung machen. "Die Kundenbetreuung ist in der Lage, das Einbuchungsverhalten eines jeden Kunden nachzuvollziehen", heißt es von Vodafone abschließend. 

Quelle: Vodafone



Bildquelle kleines Bild: Vodafone | Autor: Hayo Lücke
News bewerten:
 
10 / 10 - 4Stimmen

Themen dieser News: Vodafone, Mobilfunk-News, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr