Gerücht Huawei P9Überraschende Verwandlung – kommendes Huawei-Spitzenmodell sieht plötzlich anders aus

vom 07.03.2016, 18:51
Das Huawei P9 sieht plötzlich anders aus
Bildquelle: Anzhuo

Auch zum Huawei P9 servieren die Gerüchteköche derzeit beinahe täglich frische Spekulationen und Mutmaßungen. Nun sind neue Renderbilder aufgetaucht, die das Aussehen des P9 größtenteils preisgeben. Doch aufmerksamen Betrachtern wird schnell auffallen, dass sich hier einiges geändert hat.

Was gleich geblieben ist, ist die Dual-Kamera, die nachträgliches Fokussieren der geschossenen Bilder erlauben soll. Auch an der Position des Blitzes hat Huawei nicht mehr gefeilt. Doch der Fingerabdruck-Sensor auf der Rückseite des Geräts ist nun rund. Zuletzt hatte man das Huawei P9 mit einem quadratischen Fingerabdrucksensor gesehen, dessen Ecken abgerundet waren. Auch die Positionierung des Näherungssensors und der Frontkamera wurde angepasst, seit das Huawei P9 zuletzt gesichtet wurde.

Diese neuen Ansichten lassen den Betrachter nun wieder im Unklaren darüber, wie das Huawei P9 denn nun tatsächlich aussehen wird. Womöglich überrascht Huawei seine Fans bei der Vorstellung des Gerätes also doch noch.

Das Huawei P9 sieht plötzlich anders aus
Bildquelle: Anzhuo

Die Vorstellung des Huawei P9 wird wie zu hören ist nun nicht am 9. März in Berlin über die Bühne gehen, wie zwischenzeitlich angenommen wurde. Das Dual-Kamera-Modul bereitet den Ingenieuren wohl noch einiges an Kopfzerbrechen, weswegen Huawei die Vorstellung des Geräts um einen ganzen Monat nach hinten verschoben hat – ein genaues Datum ist nicht in Sicht, ebenso wenig für den Verkaufsstart des Geräts.

Das Huawei P9 soll über ein 5,2 Zoll großes Display verfügen, das Inhalte in Full-HD-Auflösung anzeigt. Als Prozessor ist vor allem der HiSilicon Kirin 950 im Gespräch, der auch schon im Mate 8 des Herstellers zum Einsatz kommt. Zudem bestückt Huawei das P9 wohl mit 3 GB Arbeitsspeicher und einem internen Speicher von 32 GB. Die Dual-Kameras sollen jeweils 12 Megapixel einfangen. Als Energiespeicher sind zwar auch üppige 3.900 mAh vernommen worden, wahrscheinlicher ist jedoch eine Größe von 3.000 oder gar nur 2.900 mAh. Als gesetzt gilt hingegen, dass auch Huawei auf den neuen USB-Typ-C-Standard setzen wird. Als Betriebssystem kommt selbstverständlich Android in der aktuellen Marshmallow-Version zum Einsatz.

Quelle: GSMArena



Bildquelle kleines Bild: Anzhuo | Autor: Stefan Winopal
News bewerten:
 

Themen dieser News: Huawei, Oberklasse-Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr