Galaxy S6 und Honor 7Fingerabdrucksensor mit Papier und Drucker gehackt

vom 07.03.2016, 15:34
Samsung Galaxy S6

Der nächste Tiefschlag für sicherheitsbewusste Smartphone-Nutzer: Forscher der Michigan State University haben die Fingerabdrucksensoren des Samsung Galaxy S6 und des Huawei Honor 7 mit einem handelsüblichen Drucker und Papier geknackt. Damit zeigt sich erneut, dass die biometrischen Sensoren nicht so sicher sind, wie es die Hersteller den Kunden glauben machen wollen.

Nachdem der Chaos Computer Club (CCC) schon zu Beginn der biometrischen Endsperrfunktionen bewiesen hat, wie leicht es ist, den Fingerabdrucksensor des iPhone 5s mit einem Laserdrucker zu knacken und vor Kurzem das Unternehmen Vkansee mit einem Fingerabdruck-Dummy aus Knetmasse ähnliche Ergebnisse erzielte, gelang es nun zwei Forschern, die Fingerabdrucksensoren des Samsung Galaxy S6 und des Huawei Honor 7 mit einfachen Mitteln zu überlisten.

Dabei wurde, ähnlich wie beim CCC der Fingerabdruck fotografiert aber diesmal mit einem Tintenstrahldrucker reproduziert. Auf einer Folie ausgedruckt und etwas modifiziert gelang es den beiden Forschern Kai Cao und Anil Jain die Smartphones mit wenigen Versuchen zu entsperren. Der Versuch wurde in einem Video vorgestellt und in einem Whitepaper veröffentlicht:

Quelle: Michigan State University

Bildquelle kleines Bild: inside-handy.de | Autor: Michael Büttner
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Samsung, Honor, Huawei, Samsung Galaxy S6/edge/edge Plus, Technik

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen