Honor 7Android 6.0 Marshmallow wird verschickt

vom 26.03.2016, 09:41
Honor 7

Wer im Besitz des Honor 7 und auf der Suche nach dem nächsten Android-Update ist, wurde in den letzten Wochen möglicherweise durch widersprüchliche Meldungen verwirrt: Es kursierten verschiedene Aussagen von Honor aus unterschiedlichen Ländern zum Marshmallow-Update des Honor 7. Doch damit ist nun Schluss. Über den Twitter-Account des Unternehmens wurde am gestrigen Abend der Start der Update-Phase bekanntgegeben.

Honor fährt beim Marshmallow-Update des Honor 7 europaweit keine einheitliche Strategie, so dass den Nutzern in Italien und Frankreich schon ein Update zur Verfügung steht, während Honor für Deutschland offiziell kein Android 6.0 Marshmallow auf dem Honor 7 anbietet. Lediglich Betatester haben derzeit Zugriff auf die neue Android-Version. Den Hintergrund erläutert ein Honor-Verantwortlicher gegenüber inside-handy.de: Bei den in Frankreich und Italien angebotenen Updates handele es sich noch nicht um die finale Version. Es könne für deutsche Nutzer noch zu "kleineren Bugs" kommen, die man aus Gründen der Qualitätssicherung noch beseitigen wolle bevor man das Update ausspiele. Denkbar seien zum Beispiel Übersetzungsfehler.

Android 6.0 Marshmallow aus Italien oder Frankreich lasse sich grundsätzlich auch auf dem deutschen Honor 7 aufspielen, wenn man mit den möglichen Einschränkungen oder Fehlern leben kann. Zu empfehlen sei jedoch, auf die offizielle deutsche Version zu warten, in der dann zum Beispiel die Umlaute einwandfrei funktionieren. Das Update stehe auch für Deutschland "in den Startlöchern", was branchenintern oft als Synonym für einen Zeitraum von wenigen Wochen gilt.

Update 26. März: Update auf Android 6.0 Marshmallow wird verschickt

Nach den Verwirrungen der vergangenen Wochen sorgt die Huawei-Tochter nun für Klarheit: Mittels Twitter-Tweet wurde am gestrigen Abend offiziell der Start des Updates auf Android 6.0 Marshmallow für das Honor 7 verkündet. Damit sollten die letzten Zweifler verstummen und die Nutzer in den kommenden Tagen des Öfteren auf ihre Smartphone-Benachrichtigung sehen.

Das Update wird als FOTA, also über die Luftschnittstelle verteilt. Solche Verteilungen erstrecken sich oft auf mehrere Tage oder sogar Wochen. Die einzelnen Geräte werden in Schüben versorgt, damit die Server, von denen das Update heruntergeladen werden, geschont werden. Auf der Honor-Support-Seite wurde das Update noch nicht zum Download angeboten. Hier liegt bisher nur die Version 5.0 zum Download bereit.

Das Honor 7 im Überblick

Das aktuelle Spitzenmodell Honor 7 ist bereits seit Ende August 2015 verfügbar, läuft jedoch noch unter Android 5.1 Lollipop. Im Test von inside-handy.de konnte das 5,2 Zoll große Smartphone vor allem mit seiner edlen Metall-Rückseite, seinem Fingerabdruckscanner und der Selfie-Kamera mit LED-Blitz überzeugen und schnitt am Ende mit 4,5 von 5 möglichen Punkten ab.

Honor 7: Hands-On (Test)

  • 1/10
    An der linken Seite besitzt das Honor nicht nur das Hybrid-SIM-Fach, sondern auch den sogenannten Smart-Button
  • 2/10
    Der Rahmen ist leicht abgeschliffen und aus Alu

Im Detail besitzt das Honor 7 die folgenden technischen Daten:

  • Display: 5,2 Zoll, Full-HD
  • Prozessor: Octa-Core, HiSilicon Kirin 935, 2,2 GHz
  • Speicher: 3 GB RAM / 16 GB intern (erweiterbar)
  • Kamera: 21 MP / 8 MP
  • OS: Android 5.0 Lollipop
  • Akku: 3.100 mAh
  • Maße und Gewicht: 143,2 x 71,9 x 8,5 mm, 157 g
  • Sonstiges: Fingerabdruckscanner
Den Testbericht des Honor 7 lesen


Bildquelle kleines Bild: inside-handy.de | Autor: Redaktion inside-handy.de
News bewerten:
 

Themen dieser News: Honor, Android, Android Marshmallow, Handys unter 400 Euro, Oberklasse-Smartphones, Updates

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen