MWC Xiaomi Mi5Xiaomis Glanzstück mit Full-HD und LTE Cat.12

vom 24.02.2016, 11:02
Xiaomi-Vize-Präsident Hugo Barra präsentiert das Xiaomi Mi5
Bildquelle: Xiaomi

Der letzte Tag des Mobile World Congress (MWC) ist angebrochen und die letzten verbleibenden Hersteller treten auf die Bühnen, um ihre neuesten Errungenschaften vorzustellen. So auch das chinesische Start-up Xiaomi, dass in den noch Morgenstunden sein lang und breit diskutiertes Flaggschiff Mi5 präsentiert hat.

2015 war ein durchaus erfolgreiches Jahr für das chinesische Start-up Xiaomi: Noch vor dem hierzulande doch bekannteren Hersteller Huawei, konnte sich Xiaomi im vergangenen Jahr an die Spitze des chinesischen Smartphone-Markts hoch arbeiten. Auch die Verkaufszahlen sprechen mit 70 Millionen verkauften mobilen Endgeräten für sich – mit dabei waren unter anderem das MiPad oder auch das Mi 4c sowie Smartphones.

Nach dem letzten Flaggschiff Mi4, welches seit seiner Markteinführung im Juni 2014, weltweit 16 Millionen Mal verkauft wurde, ist es nun Zeit für seinen Nachfolger Mi5.

Xiaomi Mi5: Alle technischen Details

Auf der Bühne Xiamois Vice President Hugo Barra alias "Tiger Brother", der das Flaggschiff seines Unternehmens mit nichts anderem als "irrsinnig schnell" bewirbt.

Prozessor, Speicher und Akku

Zu diesem Schluss führt Qualcomms brandneuer Prozessor Snapdragon 820. Im Vergleich zu seinem Vorgänger Snapdraon 810, ist der Snapdragon 820 angeblich doppelt so schnell. Dies geschieht durch einen Quad-Core-Chip, der über vier Kryo-Kerne verfügt, von denen zwei mit 2,2 Ghz und die zwei weiteren mit 1,5 Ghz takten. Neben der 64-Bit-Technologie ist der Adreno 530 Grafikchip und der Hexagon 680 DSP (Digitaler Singalprozessor) – der sehr sparsam arbeiten soll – mit von der Partie. Im AnTuTu-Benchmark, Version 6.0.4, konnte das Mi5 laut Hersteller 142.084 Punkte erzielen. Es lag so noch vor dem Huawei Mate 8 und Samsungs Galaxy S6.

Qualcomms Chip ermöglicht dem Mi5 LTE Cat.12 mit einer Übertragungsrate von bis zu 100 Mbit/s. Voice-over-LTE (VoLTE) ist ebenfalls im Rahmen der Möglichkeiten. Durch den Snapdragon 820 ist darüber hinaus Qualcomms Technologie Quick Charge 3.0 mit von der Partie, der den 3.000 mAh großen Akku innerhalb einer Stunde mit 80 bis 90 Prozent Energie versorgen kann.

Unterstützt wird der Prozessor von einem 4 GB großen Arbeitsspeicher und, je nach Modell, einem 32 oder 64 GB großen internen Speicher. Dieser ist mittels Micro-SD-Karte um bis zu 128 GB aufgestockt werden.

Display

Seinem neuen Vorzeige-Smartphone hat Xiaomi ein Display in einen dünnen Displayrahmen eingelassen, welches die recht ungewöhnliche Größe von 5,15 Zoll in der Diagonale misst. Damit ist das Display im Vergleich zum Mi4 um nur 0,15 Zoll gewachsen. Inhalte werden gemäß Full-HD mit 1.080 x 1.920 Pixeln angezeigt.

Verschiedene Modi, wie ein Nachtmodus oder auch der Sonnenmodus, können je Wunsch eingestellt werden.

Kamera

Xiaomi hat die Hauptkamera auf der Rückseite in der oberen linken Ecke platziert und – wie auch Samsung bei seinem neuen Galaxy S7 – flach in das Gehäuse integriert. Die Hauptkamera ist mit dem Sony-Sensor IMX298 sowie 16 Megapixeln und Saphirglas versorgt worden. Zu den weiteren Features zählen ein 4-Achsen optischer Bildstabilisator, ein Autofokus und Videoaufnahmen in 4K-Qualität. Im Vergleich: Das iPhone 6s bietet ein 2-Achsen optischen Bildstabilisator. Rechts neben der Kameralinse befindet sich der Blitz.

Die Frontkamera bietet 4 Megapixel für Selfies und Videotelefonie. Damit ist die Frontkamera im Vergleich zum Vorgänger Mi4, die noch 8 Megapixel besitzt, ein wenig schwächer ausgestattet.

Konnektivität und Betriebssystem

Neben dem bereits erwähnten LTE Cat.12 bietet das Mi5 ebenfalls NFC. Als Betriebssystem ist Android 6.0 Marshmallow vorinstalliert und mit Xiaomis Nutzeroberfläche MiUI überzogen.

Design

Das Design des Mi5 orientiert sich stark am Mi Note. Insgesamt ist es jedoch deutlich runder gestaltet. Je nach Modell gibt es entweder eine Rüxkseite aus 3D-Glass oder aus Keramik. Letzteres bietet allerdings nur die Mi5-Pro-Version. Das restliche Gewand ist aus Metall gefertigt.

Erstmals hat Xiaomi auch zu einem Fingerabdrucksensor gegriffen, der in einen physischen Home-Button unterhalb des Displays eingelassen wurde. Oberhalb des Displays ist die Frontkamera angebracht. Xiaomi bietet das Mi5 in den Farben Schwarz, Weiß und Gold an.

Insgesamt ist das neue Xiaomi-Flaggschiff 144,55 x 69,20 x 7,25 Millimeter groß und ist 129 Gramm schwer. 

Xiaomi Mi5

  • 1/6
    Xiaomi Mi5
    Das Mi5 mit einer 16-Mepapixel-Hauptkamera
    Bildquelle: Xiaomi
  • 2/6
    Xiaomi Mi5
    Ausgestattet mit einem 5,15 Zoll großen Full-HD-Display.
    Bildquelle: Xiaomi

Preis und Veröffentlichung

Bereits am 1. März wird der Hersteller das Mi5 in seinem Heimatland China auf den Markt einführen, weitere Länder sollen daraufhin folgen Die Preise für die jeweiligen Varianten sind wie folgt:

  • Xiaomi Mi5, 32 GB: Etwa rund 280 Euro
  • Xiaomi Mi5, 64 GB: Etwa 320 Euro
  • Xiaomi Mi5 Pro: Etwa 375 Euro

Ob und wann das Mi5 auch nach Deutschland kommen wird, ist derzeit noch unklar.

Quelle: Xiaomi

Bildquelle kleines Bild: Xiaomi | Autor: Simone Warnke
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Xiaomi, Android Marshmallow, MWC Barcelona, Oberklasse-Smartphones, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen