MWC Aufladen, drahtlos und schnellQualcomm-Neuheiten auf dem MWC

vom 23.02.2016, 18:48
Qualcomm Lampe

Auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona präsentieren sich nicht nur Smartphone-Hersteller, sondern auch Unternehmen wie Qualcomm, die in den Messehallen ihre neusten technischen Kabinettstückchen vorführen. In diesem Jahr zeigt Qualcomm unter anderem neue Methoden zum schnellen und drahtlosen Aufladen, einen neuen Fingerabdruckscanner und intelligente Software-Lösungen.

Einer der Schwerpunkte ist das Aufladen von Smartphones, das Qualcomm mit neuer Technologie einfacher und schneller machen will. Hinter dem Konzept "WiPower" steckt das benutzerfreundliche kabellose Aufladen von Smartphones selbst durch Metallgehäuse oder eine dicke Holz-Tischplatte. Ein Qualcomm-Mitarbeiter demonstriert, wie präzise der Stromkreislauf geschlossen werden kann. Zudem zeigt Qualcomm den Ladestandard QuickCharge 3.0, der einem komplett leeren Akku innerhalb von 35 Minuten wieder auf 80 Prozent Ladezustand bringen soll. Die Technik ist vier mal schneller als ein normaler Ladezyklus und kommt bereits in neuen Geräten wie dem LG G5 zum Einsatz. Möglich wird das schnelle Aufladen dadurch, dass das Ladegerät dem Akku genau die Volt-Anzahl liefert, die für einen optimalen Ladevorgang des jeweiligen Geräts benötigt wird. Eine Kombination des neuen drahtlosen Aufladens mit dem neuen Quick-Charge-Standard ist angedacht, um die Vorteile beider Verbesserungen zu vereinen.

Qualcomm auf dem MWC
Bildquelle: inside-handy.de

Mit Sense ID hat Qualcomm einen neuen Fingerabdruck-Sensor im Angebot, der mit Ultraschall funktioniert. Anders als bisherige kapazitive Sensoren kann er auch unter Glas-Vorderseiten von Smartphones angebracht werden, so dass der Sensor nicht zwingend auf die Rückseite des Smartphones wandern muss. Die Ultraschall-Technik ist zudem sicherer, da Kopien von Fingerabdrücken besser als Fälschung erkannt werden. Mit dieser neuen Technologie ist Qualcomm nach eigenen Angaben als erster Hersteller auf dem Markt.

Qualcomm auf dem MWC
Bildquelle: inside-handy.de

Zwei Software-Lösungen, die inside-handy.de am Messestand ansehen konnte, waren Scene Detect und Smart Protect. Bei Scene Detect handelt es sich um eine Bildererkennung, die zum Beispiel Fotos mit Personen herausfiltern kann. Wenn man dem Programm beispielsweise mehrere Bilder eines Burger zeigt, filtert es alle Burger-Bilder aus einer großen Menge von Fotos zielsicher heraus. Die Lösung Smart Protect soll die Sicherheit des Smartphones verbessern. Gemeinsam mit Firmen wie Avast können auf Basis von Smart Protect Programme entwickelt werden, die schädliche Software noch schneller erkennen. Spürt das Programm verdächtige Aktionen auf wie den Versand einer SMS bei ausgeschaltetem Bildschirm, lässt sich die Bedrohnung zügig eliminieren.

Bildquelle kleines Bild: inside-handy.de | Autor: Christian Koch
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Technik

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr