MWC Panasonic Toughpad FZ-F1 und FZ-N1Robuste Smartphones mit integriertem Barcode-Scanner

vom 23.02.2016, 12:30
Panasonic Toughpad FZ-F1 und FZ-N1
Bildquelle: Panasonic

Panasonic kann nicht nur Fernsehgeräte oder ähnliches herstellen, nein, auf dem MWC hat der Hersteller zwei neue Smartphones im Gepäck. Diese werden sich allerdings nicht an die breite Masse richten, sondern viel mehr speziell an Business-Anwender, die im Außendienst arbeiten müssen. Die Geräte mit den robusten Namen Toughpad FZ-N1 und FZ-F1 gibt es sowohl als Android- als auch Windows-10-Variante.

Der Name "Toughpad" verrät bereits einiges: Die Smartphones sind robust und gänzlich mit einer Schutzhülle ummantelt. Sie sollen im Outdoor-Bereich zum Einsatz kommen, beispielsweise in Lagerhäusern, Rettungsdiensten und Kurier- oder Paketdiensten. Gegenüber inside-handy.de äußerte Jan Urban, Marketing Manager bei Panasonic, dass man derweil auch Verhandlungsgespräche mit der Polizei führe, da diese zunehmend mehr digitale Dienste nutzen und auch benötigen.

Trotz der Bezeichung Tablet seitens Panasonic, handelt es sich bei den Toughpads um Smartphones. Mit einer Display-Diagonale von 4,7 Zoll fallen das FZ-Fi und FZ-N1 in die im Vergleich kleinere Kategorie der Smartphones und erweitern die erste Generation der Toughpads FZ-E1 und FZ-X1. Die Displays bieten eine HD-Auflösung und sind mit passenden Outdoor-Funktionen ausgestattet. Dazu zählt die Möglichkeit, Inhalte auch bei direkter Sonneneinstrahlung gut vom Display ablesen, es sowohl mit nassen als auch behandschuhten Händen oder mit einem separaten Eingabestift bedienen zu können. Der Eingabestift kann vor allem bei dem Barcode-Scanner hilfreich sein, wenn beispielsweise eine Unterschrift von Nöten ist. Hier sind wohl die bereits genannten Kurier- oder Paketdienste bedacht worden. Außerdem sind die Modelle sturzsicher aus einer Höhe von 1,8 Metern.

Die weiteren technischen Daten des Toughpads FZ-F1 und FZ-N1 im Überblick:

  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon / Quad-Core
  • Speicher: 2 GB RAM / 16 GB intern
  • Kamera: 5 MP / 8 MP
  • Verbindungen: LTE / WLAN / NFC / Bluetooth
  • Anschlüsse: Micro-USB / Micro-SD / Micro-SIM

Je nach Vorliebe können sich Kunden zwischen zwei Betriebssystemen entscheiden: Das FZ-F1 ist mit Microsofts Windows 10 Mobile versorgt worden, das FZ-N1 mit Android in der Version 5.1.1 Lollipop. Der austauschbare Akku soll eine durchgängige Betriebszeit von bis zu 16 Stunden garantieren, so Panasonic.

Erster Eindruck des Toughpads FZ-F1 und FZ-N1

Vor Ort auf dem MWC konnte sich die Redaktion von inside-handy.de einen ersten Eindruck der neuen Toughpads verschaffen. Im Vergleich zu den früheren Toughpad-Modellen sollen die neuen Smartphones rund 50 Gramm weniger wiegen (277 Gramm) und insgesamt kompakter ausfallen, was auch inside-handy.de bestätigen kann.

Durch die schräg angebrachte Kamera ist beispielsweise das Einscannen von Barcodes deutlich einfacher geworden und ist in Zukunft ohne das Verrenken des Handgelenks möglich.

Auf Wunsch kann man die Akkulaufzeit mittels eines Battery Packs verdoppeln. Dadurch werden die Smartphones allerdings ziemlich schwer und unhandlich. Aus Sicht der inside-handy.de-Redaktion ist der Austausch des Akkus somit deutlich einfacher.

Panasonic FZ-F1 / FZ-N1: Hands-On-Bilder

  • 1/19
    Panasonic stellt auf dem MWC 2016 das Toughpad FZ-F1 (Windows)und FZ-N1 (Android) vor.
  • 2/19
    Panasonic stellt auf dem MWC 2016 das Toughpad FZ-F1 (Windows)und FZ-N1 (Android) vor.

Preis und Verfügbarkeit

Panasonic will im Juni zunächst sein Android-Smartphone Toughpad FZ-N1 europaweit auf dem Markt einführen. Das Windows-Gerät Toughpad FZ-F1 soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen – ein genaues Datum wird allerdings nicht genannt.

Der Hersteller gibt deftige Preisempfehlungen, die den ein oder anderen Interessenten erst einmal abschrecken könnten. Für das Toughpad FZ-N1 verlangt Panasonic 1.715 Euro, für das FZ-F1 mit 1.746 Euro knapp dreißig Euro mehr. Zu beiden Preisen muss die Mehrwertsteuer noch hinzu gerechnet werden.

Quelle: Panasonic

Bildquelle kleines Bild: Panasonic | Autor: Simone Warnke
News bewerten:
 

Themen dieser News: Smartphones, Alternative Hersteller, Android, MWC Barcelona, Windows 10

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr