Gerücht Facebook Messenger künftig mit WerbungWie Facebook mit dem Messenger endlich Geld verdienen will

vom 19.02.2016, 15:13
Die Anmeldung beim Facebook Messenger ist nun auch ohne Facebook-Konto möglich
Bildquelle: Facebook

Facebook plant, den Nutzern seines Messenger-Dienstes künftig auch Werbung über diesen Weg zuzustellen. Dies geht aus internen Unterlagen hervor, die das Unternehmen seinen Top-Werbekunden vorgelegt hat. Bereits im zweiten Quartal soll es soweit sein.


Wie das Magazin TechCrunch berichtet, wird Facebook in Zukunft auch den Messenger nutzen, um Werbung an seine Nutzer auszuspielen. Das Magazin beruft sich dafür auf ein internes Dokument, dass der TechCrunch-Redaktion vorliegt. Diesem zufolge soll es Unternehmen in Zukunft möglich sein, werbliche Nachrichten an Nutzer zu verschicken, die zuvor einen Chat mit dem Unternehmen initiiert hatten.

Facebook empfiehlt den Unternehmen, ihre Kunden bereits jetzt zum Start von Konversationen mit ihnen zu animieren und hat dazu ein Kurzlink-Feature nach dem Schema fb.com/msg/[Seiten-Name] gestartet. Ein solcher Link öffnet direkt eine neue Nachricht an die entsprechende Seite, unter fb.com/msg/insidehandy etwa erreicht man die inside-handy.de-Redaktion.

Auf Nachfrage von TechCrunch reagierte Facebook mit der üblichen Absage an Kommentierung von Gerüchten und Spekulationen. Das Unternehmen sagte aber auch, man wolle "für die 800 Millionen Nutzer weltweit eine hochwertige und ergreifende Erfahrung schaffen, weshalb sichergestellt wird, dass Nutzer keine ungewollten Nachrichten in irgendeiner Form erhalten." Das legt die Vermutung nahe, dass Facebook sehr vorsichtig mit Werbung im Messenger umgehen wird. Facebook lässt Marken also nicht wahllos Nachrichten an alle schicken, die ihre Seite mit "Gefällt mir" markiert haben, sondern nur an Kunden, mit denen sie bereits im Zwiegespräch waren.

Messenger ist eines der wichtigsten Produkte für Facebook. Zuletzt hatte man hier große Zuwachsraten zu verzeichnen. Geld verdient hat das Zuckerberg-Imperium mit dem Dienst allerdings noch keins. Doch bereits seit längerem denkt das Unternehmen darüber nach, wie man mit Messenger eine direkte Verbindung zwischen Unternehmen und deren Kunden herstellen kann.

Genaue Details noch unklar

Wie genau die Messenger-Anzeigen aussehen werden ist derzeit noch unklar. Dem Facebook-Dokument zufolge sollen sie aber die laufende Diskussion mit dem Nutzer weiter tragen. Da diese Möglichkeit der Kundenansprache sehr direkt und wirkungsvoll ist, könnte sich Facebook die Messenger-Werbung womöglich fürstlich entlohnen lassen.

Das Risiko, seine Nutzer zu verärgern, wird Facebook jedoch nicht eingehen. Stattdessen wird das Unternehmen das neue Feature langsam und mit viel bedacht testen. Negatives Feedback seitens der Tester könnte diesen Plan auch noch völlig vereiteln. Bis Werbung endgültig und großflächig im Messenger Einzug hält, dürfte also noch einige Zeit vergehen.

Quelle: TechCrunch

Autor: Stefan Winopal
News bewerten:
 
7 / 10 - 3Stimmen

Themen dieser News: Facebook, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen