MWC Sony Xperia X-Serie im Hands-On (inkl.Video)Sony legt den Fokus auf die Kamera

vom 22.02.2016, 09:00
Sony Xperia Lifestyle
Bildquelle: Sony

Im Gegensatz zu den südkoreanischen Konkurrenten Samsung und LG verzichtet der japanische Konzern Sony darauf, in Barcelona sein nächstes Spitzenmodell der Z-Serie zu zeigen. Stattdessen stellt man mit dem Sony Xperia X ein Modell der oberen Mittelklasse vor, bei dem man den Fokus eindeutig auf die Foto-Funktion gelegt hat. Auch zwei weitere Modelle, das Xperia XA und das X Performance erblicken auf dem MWC das Licht der Öffentlichkeit.

Sony Xperia X

Das Sony Xperia X wird als neues Top-Modell von Sony beworben. Beim Betrachten der Daten springt zunächst die Kamera ins Auge. Sony verpasst dem Xperia X eine 23-Megapixel-Hauptkamera und eine Frontkamera mit 13 Megapixeln. Garniert wird die Fotofunktion mit einem prädiktiven Autofokus, der erkennt, ob sich ein Objekt in Bewegung befindet. Dadurch werden Bewegungen vorhergesagt und entsprechende Bildbereiche scharfgestellt. Diese Technik soll auch bei Serienaufnahmen zum Tragen kommen.

Das Herz des Xperia X bildet mit dem Hexa-Core-Prozessor Snapdragon 650 ein 64bit-Chipsatz von Qualcomm. Dieser wird von 3 GB Arbeitsspeicher unterstützt.

Technische Daten des Sony Xperia X:

  • Display: 5 Zoll, Full-HD-Triluminos (1.080 x 1.920 Pixel)
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 650, 64bit, Hexa-Core
  • Speicher: 3 GB Arbeitsspeicher; 32 GB interner Speicher, erweiterbar (200 GB)
  • Hauptkamera: 23 MP; prädikativer Autofokus, QuickLaunch
  • Frontkamera: 13 Megapixel
  • Akku: 2.620 mAh
  • OS: Android 6.0 alias Marshmallow
  • Fingerabdrucksensor
  • Metallgehäuse
  • Gewicht: 153 Gramm
  • Farbversionen: Gold, Schwarz, Weiß, Roségold
  • Preis & Verfügbarkeit: 599 Euro, verfügbar ab Ende Mai 2016

Sony Xperia X: Hands-On-Bilder

  • 1/23
    Hands-On-Bilder des Sony Xperia X auf dem MWC 2016 in Barcelona
  • 2/23
    Hands-On-Bilder des Sony Xperia X auf dem MWC 2016 in Barcelona

Sony Xperia XA

Preislich eine Stufe unter dem Xperia X gelegen, stellt Sony auf dem MWC auch dessen kleinen Bruder vor: Das Sony Xperia XA. Bei den Kameras wurde mit 13 beziehungsweise 8 Megapixeln etwas abgespeckt. Dafür besitzt die Frontkamera einen Weitwinkel von 88 Grad.

Auch dieses Smartpone ist ein 5-Zoll-Gerät. Die Displayauflösung liegt hier bei 1.280 x 720 Pixeln.

Beim Xperia XA setzt Sony auf eine Octa-Core CPU von MediaTek, nämlich dem Helio P10. Dieser ist ebenfalls ein 64bit-Prozessor. In Sachen Arbeitsspeicher stehen 2 GB zur Verfügung.

Der interne Speicher des Sony Xperia XA bemisst sich auf 16 GB und ist ebenfalls um bis zu 200 GB erweiterbar. Die Akkukapazität des Smartphones fällt mit 2.300 mAh ebenfalls etwas kleiner aus als die des Top-Modells. Das Xperia XA wiegt mit 137 Gramm etwas weniger als das Xperia X.

Sony Xperia XA: Hands-On-Bilder

  • 1/20
    Hands-On-Bilder des Sony Xperia XA auf dem MWC 2016 in Barcelona.
  • 2/20
    Hands-On-Bilder des Sony Xperia XA auf dem MWC 2016 in Barcelona.

Die Preisempfehlung des Herstellers liegt zudem mit knapp 300 Euro weit unter der des Xperia X. Auch das Xperia XA wird Ende Mai in den Farbvarianten Gold, Schwarz, Weiß und Roségold in den Handel kommen. Ab Werk installiert ist die Android-Version 6.0 alias Marshmallow.

Hands-On Xperia X und Xperia XA

Der erste Eindruck am Messestand fällt vor allem für das Xperia XA außerordentlich positiv aus. Durch die schmalen Ränder an den Seiten und die hochwertige Verarbeitung liegt es angnehm in der Hand und hinterlässt ein gutes Gefühl. Die schlanke Form des Geräts ist nicht nur optisch atttraktiv, sondern lässt das Xperia XA auch gut in die Hosentasche gleiten.

Obwohl es sich beim Xperia X um den teureren Vertreter der Famlie handelt, sieht das Smartphone im ersten Eindruck nicht unbedingt besser aus. Die Ränder sind breiter und das Design wirkt eher gewöhnlich. 

Sony Xperia X Performance

Vervollständigt wird Sonys Xperia-X-Serie vom Xperia X Performance, dessen Daten dem Xperia X durchaus ähneln. Das Smartphone wird als großer Bruder des Xperia X beschrieben. Allerdings ist ein Marktstart in Deutschland für dieses Gerät derzeit nicht in Planung.

Die Daten des Xperia X Performance werden ebenfalls von den beiden 23- und 13-Megapixel-Kameras beherrscht. Außerdem kommt mit dem Snapdragon 820 von Qualcomm ein Quad-Core-Prozessor zum Einsatz.
Die Akkukapazität ist mit 2.700 mAh etwas größer als die des Xperia X. Das Display ist mit 5 Zoll, Full-HD-Auflösung und Triluminos-Technologie jedoch identisch.

Sony Xperia X Performance und Xperia X

  • 1/13
    Das Sony Xperia X Performance und Xperia X im Vergleich auf dem MWC 2016 in Barcelona
  • 2/13
    Das Sony Xperia X Performance und Xperia X im Vergleich auf dem MWC 2016 in Barcelona

Style Cover Touch, Style Cover Flip und Back Cover

Passend zu den auf dem MWC neu präsentierten Geräten bietet Sony auch Hüllen für die Smartphones an. Das Style Cover Touch soll das Smartphone rundum gegen Stöße und Kratzer schützen. Durch eine Smart-Window-Funktion sollen einzelne Apps oder Widgets allerdings auch mit geschlossenem Cover gesteuert werden können.

Die Hülle Style Cover Flip schützt das Smartphone ebenfalls rundum. Das Display wird hierbei automatisch aktiviert, wenn man das Flip-Cover öffnet. Schließt man es wieder, wechselt der Bildschirm in den Standby-Modus.

Das angebotene Back-Cover schützt das Metallgehäuse der Xperia-X-Smartphones vor Kratzern und Stößen, beispielsweise bei kleineren Stürzen.

Vergleich: Sony Xperia Z5 / Xperia X

  • 1/8
    Das Sony Xperia Z5 und Xperia X im direkten Vergleich
  • 2/8
    Das Sony Xperia Z5 und Xperia X im direkten Vergleich

Des Weiteren hat Sony auf dem MWC zusätzliche Xperia-Gadgets präsentiert: Die Xperia-Geräte Ear, -Eye, -Projector und -Agent sollen als persönlicher Assistent eines Nutzers fungieren.

Quelle: Sony

Sony Xperia Ear, -Eye und Co.


Bildquelle kleines Bild: Sony | Autor: Michael Stupp
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Sony, MWC Barcelona

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen