Lösung für iPhones 1970er-FehlerZurück in die Zukunft: Apple kündigt Update an

vom 15.02.2016, 15:02
Apple iPhone 6s im Hands-On von inside-handy.de

Zurück in die Gegenwart – das wünscht sich seit der vergangenen Woche wahrscheinlich so mancher iPhone-Nutzer. Durch einen Bootloop haben die Geräte vom iPhone 5s über das iPhone 6 bis hin zum iPhone 6s Plus das Problem, dass nach einer Datumseinstellung auf den 1. Januar 1970 Schluss ist: Das iPhone wird nach einem Neustart lahm gelegt. Apple hat nun eine Lösung angekündigt.

Auf den ersten Blick scheint das Datum – der 1. Januar 1970 - belanglos, doch auf den zweiten Blick ist Apple-Nutzern dieses Datum wohl ein Dorn im Auge. Es verursacht auf dem iPhone 5s und höher das Problem, dass das Smartphone nicht mehr hochgefahren werden kann. Wenn exakt dieses Datum eingestellt ist, so ist das System nach einem Neustart in einer Startsequenz gefangen und wird danach gänzlich lahm gelegt. Zu sehen ist dann nur noch ein schwarzer Bildschirm mit dem weißen Apple-Logo. Laut dem Hersteller aus Cupertino sollen auch iPads und der iPod Touch betroffen sein.

Bislang konnte weder die Verbindung mit der iTunes-Computer-Software, noch das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen das Problem lösen. Apple hat nun auf seiner Homepage ein Update zur Problembehebung angekündigt. Das Update steht momentan zwar noch nicht bereit, wer allerdings von dem Problem betroffen ist, kann sich jetzt schon an den Support-Service von Apple mittels eines Kontaktformulars wenden. Bis das Update also bereit gestellt wird, sollten Nutzer Abstand von der Datumseinstellung nehmen und den Bootloop keineswegs provozieren.

Quelle: Apple

Bildquelle kleines Bild: inside-handy.de | Autor: Simone Warnke
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Apple iPhone 6s/ 6s Plus, Apple, IOS, Updates

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen