Bootloop beim iPhoneSystemzeit-Fehler lässt iPhone nicht mehr hochfahren

vom 11.02.2016, 18:12
Apple iPhone 6s im Hands-On von inside-handy.de

Wer sein iPhone 6s oder 6s Plus auf das Jahr 1970 und das Datum 1. Januar einstellt, sollte sein Apple-Smartphone besser nicht ausschalten. Ein Fehler soll dazu führen, dass das auf Zeitreise geschickte Gerät nicht mehr hochfährt. Ein Bootloop soll daran Schuld sein und hinterlässt ratlose Blicke auf schwarze Bildschirme mit weißem Apple-Logo.

Die ersten Fehlerberichte tauchten dem Magazin Macwelt zufolge in asiatischen Foren auf, bevor er auch über Reddit diskutiert wurde. Dem Vernehmen nach sind allerdings nicht nur iPhones der aktuellen Baureihe betroffen, sondern alle, die eine 64-Bit-Architektur besitzen. Das bedeutet, dass auch das iPhone 6, das iPhone 6 Plus und das iPhone 5s betroffen sind.

Als erster Schuldiger wurde zwar die Beta der neusten Betriebssystem-Version iOS 9.3 ausgemacht, jedoch häufen sich die Meldungen, der Fehler trete auch unter iOS 8 auf. Damit betrifft der Fehler wohl die weit überwiegende Mehrheit aller Apple-iOS-Produkte, die zur Zeit im Umlauf sind. Die einzige Möglichkeit den Fehler zu provozieren ist das Zurückstellen der Systemzeit auf das Datum 01.01.1970. Dazu muss das iPhone danach abgeschaltet werden.

Bisher sind noch keine Lösungsansätze für das Problem bekannt. Auch das Verbinden mit dem Computer und iTunes sei fehlgeschlagen. Deshalb sollten Nutzer das Experiment besser nicht selbst ausprobieren.

Quelle: macwelt

Bildquelle kleines Bild: inside-handy.de | Autor: Michael Büttner
News bewerten:
 
7 / 10 - 2Stimmen

Themen dieser News: Apple, Apple iPhone 6s/ 6s Plus, IOS

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr