Gerücht Apple schließt Exklusiv-Deal mit TSMCSamsung fliegt bei der Prozessor-Fertigung für das iPhone 7 raus

vom 11.02.2016, 13:12
Intel M Core Prozessor
Bildquelle: Intel

Samsung muss laut eines asiatischen Medienberichts eine schwere Schlappe einstecken. Beim neuen iPhone 7 wird der südkoreanische Hersteller demnach vorerst nicht mehr die Prozessoren fertigen. Das übernimmt in diesem Jahr stattdessen exklusiv das taiwanische Unternehmen TSMC.

Laut eines Berichts der “Electronic Times” wurde TSMC von Apple der Auftrag gegeben, vorerst in alleiniger Regie die neuen Prozessoren für das iPhone 7 zu produzieren. Vermutlich wird Apple die neue CPU-Generation auf den Namen A10 taufen. Der aktuelle A9-Prozessor, der unter anderem im iPhone 6s verbaut ist, wird zur Hälfte auch noch von Samsung produziert.

TSMC wolle die Massenproduktion des neuen Chipsets im 10-Nanometer-Verfahren schon im Juni starten, schreibt das Magazin weiter. Das dürfte einer der Gründe gewesen sein, warum der Auftrag nach Taiwan und nicht nach Südkorea gewandert ist. Erwartet wird, dass der A10 Chip kleiner und stromsparender ausfallen wird als sein Vorgänger.

Apple iPhone 6s im Hands-On von inside-handy.de

  • 1/32
    Das Apple iPhone 6s im Hands-On von inside-handy.de
  • 2/32
    Das Apple iPhone 6s im Hands-On von inside-handy.de

Die Vorstellung des iPhone 7 wird im September dieses Jahres erwartet. Kurze Zeit später dürfte das neue Apple-Handy dann für Endkunden unter anderem in Deutschland erhältlich sein.

Quelle: The Economic Times



Bildquelle kleines Bild: Apple | Autor: Hayo Lücke
News bewerten:
 
10 / 10 - 2Stimmen

Themen dieser News: Apple, Mobilfunk-News, Samsung, Technik, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr