Vodafone steigert Kundenzahl in allen BereichenMobilfunk-Kundenzahl geht 2015 dennoch um über 1,1 Millionen zurück

vom 04.02.2016, 11:00
Vodafone Logo
Bildquelle: Vodafone

Vodafone hat das vierte Quartal des vergangenen Jahres in Deutschland zum ersten Mal seit dem Auftaktquartal im Jahr 2014 mit einem Kundenwachstum im Mobilfunk-Segment abgeschlossen. Zwischen Oktober und Dezember legte die Zahl der Mobilfunk-Kunden um insgesamt 173.000 zu. Unter dem Strich konnte Vodafone Ende Dezember auf knapp 30,39 Millionen aktive SIM-Karten blicken. Deutlich weniger als noch Ende 2014.

Die Zahl der werthaltigen Vertragskunden konnte Vodafone im Weihnachtsquartal des vergangenen Jahres um 196.000 auf 16,54 Millionen steigern - davon telefonieren und surfen rund 5,1 Millionen über einen Red-Tarif. Im Einsteiger-Segment sind nunmehr 1,6 Millionen Kunden mit Vodafone-Smart-Tarifen oder einer SIM-Karte der Discount-Tochter otelo unterwegs. Im Gegenzug mussten aber einmal mehr tausende inaktive Prepaidkarten deaktiviert werden.

Im Festnetz-Geschäft stieg die Kundenzahl um 105.000 auf 5,69 Millionen. Dabei war das deutlich stärkere Wachstum im Kabel-Geschäft zu beobachten, wo die Kundenzahl um 96.000 auf 2,92 Millionen zulegte. Im DSL-Segment wurde zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder ein Wachstum von 9.000 Kunden auf 2,77 Millionen geschaltete Breitband-Anschlüsse registriert. Bei den reinen TV-Anschlüssen musste ein Rückgang um 2.000 auf 7,87 Millionen verzeichnet werden.

Umsatz im Mobilfunk geht zurück

Den Umsatz konnte Vodafone verglichen mit dem vierten Quartal 2014 stabil halten. Er lag bei 2,71 Milliarden Euro und damit 0,1 Prozent im Minus. Während im Festnetz-Geschäft 1,5 Prozent mehr Geld umgesetzt wurde (insgesamt 943 Millionen Euro), musste im Mobilfunk-Geschäft ein Minus von 0,6 Prozent auf 1,52 Milliarden Euro ausgewiesen werden. Das lag unter anderem daran, dass die Mobilfunk-Kundenzahl im vergangenen Jahr trotz der Zugewinne im vierten Quartal insgesamt um knapp 1,13 Millionen zurückging.

Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter zeigte sich am Donnerstag dennoch weitgehend zufrieden. "Die Richtung stimmt", sagte der neue CEO, ergänzte aber auch: "Mit der Umsatzentwicklung vor allem im Mobilfunk können wir nach wie vor nicht zufrieden sein. Durch zusätzliche Innovationen wollen wir 2016 zurück auf den Wachstumspfad." Sowohl im Mobilfunk als auch im Kabelnetz sollen in diesem Jahr "ganz neue Geschwindigkeiten" zur Verfügung stehen.

Quelle: Vodafone

Bildquelle kleines Bild: Vodafone | Autor: Hayo Lücke
News bewerten:
 
7 / 10 - 3Stimmen

Themen dieser News: Vodafone, Mobilfunk-News, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS
Umsatz, Gewinn und Kundenzahl legten spürbar zuTelekom mit starken Neukundenwachstum im Mobilfunk
230.000 neue Mobilfunk-Kunden im vierten QuartalUnited Internet setzt Kundenwachstum ungebremst fort
Umsatz mit Mobilfunk-Diensten und EBITDA wieder positivVodafone verliert wieder tausende Mobilfunk-Kunden
Telefónica und Telekom kämpfen um deutsche Mobilfunk-KroneVodafone fällt hinter die Konkurrenz zurück
Handy-Tarife von 1&1, GMX und Web.de locken neue Kunden anUnited Internet mit vielen neuen Kunden und hohem Verlust
Telekom boomt in den USA und vervierfacht den GewinnDeutsche Telekom mit vielen neuen Kunden
Mobilfunk-Kundenzahl steigt auf fast 40 MillionenDeutsche Telekom gewinnt so viele Mobilfunk-Kunden wie lange nicht

alle News ansehen