Microsoft übernimmt SwiftkeyRedmonder kaufen mehr als nur eine Tastatur

vom 03.02.2016, 17:23
SwiftKey auf dem LG G2

Es ist mittlerweile offiziell bestätigt: Microsoft übernimmt Swiftkey, den Hersteller einer virtuellen Wischtastatur. Durch die Übernahme kauft sich das Unternehmen aus Redmond nicht nur einfach eine "Smartphone-Tastatur", sondern auch die dazugehörigen Entwickler und deren Wissen.

Auf vielen Smartphones dieser Welt ist die flinke und sehr beliebte Wisch-Tastatur Swiftkey zu finden und dies wird auch in Zukunft noch so bleiben. Denn durch die Übernahme durch Microsoft soll sich für die Android- und iOS-Nutzer nichts ändern; die App soll weiterhin kostenlos in den jeweiligen App Stores verfügbar sein. Dies versprechen sowohl Microsoft als auch Swiftkey in den jeweiligen Blog-Einträgen zur Übernahme. Microsoft verspricht zudem, Swiftkey auch in Zukunft weiterzuentwickeln und von der nun eingekauften Technologie soll auch die eigene Microsoft-Wischtastatur Word Flow profitieren.

Nicht offiziell bekannt ist bisher ein genauer Kaufpreis. Glaubt man der Financial Times, dann liegt die Übernahmesumme bei rund 250 Millionen US-Dollar. Im Millionenbereich liegt ebenfalls die Zahl der Nutzer von Swiftkey: In der Mitteilung von Microsoft ist die Rede von über 300 Millionen Android- und iOS-Smartphones auf denen die Wisch-Tastatur zu finden ist. Ein Windows-Phone-App gibt es bislang noch nicht.

Quelle: Microsoft / Swiftkey

Bildquelle kleines Bild: Swiftkey | Autor: Katharina Schell
News bewerten:
 
10 / 10 - 3Stimmen

Themen dieser News: Microsoft, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr