Microsoft übernimmt SwiftkeyRedmonder kaufen mehr als nur eine Tastatur

vom 03.02.2016, 17:23
SwiftKey auf dem LG G2

Es ist mittlerweile offiziell bestätigt: Microsoft übernimmt Swiftkey, den Hersteller einer virtuellen Wischtastatur. Durch die Übernahme kauft sich das Unternehmen aus Redmond nicht nur einfach eine "Smartphone-Tastatur", sondern auch die dazugehörigen Entwickler und deren Wissen.

Auf vielen Smartphones dieser Welt ist die flinke und sehr beliebte Wisch-Tastatur Swiftkey zu finden und dies wird auch in Zukunft noch so bleiben. Denn durch die Übernahme durch Microsoft soll sich für die Android- und iOS-Nutzer nichts ändern; die App soll weiterhin kostenlos in den jeweiligen App Stores verfügbar sein. Dies versprechen sowohl Microsoft als auch Swiftkey in den jeweiligen Blog-Einträgen zur Übernahme. Microsoft verspricht zudem, Swiftkey auch in Zukunft weiterzuentwickeln und von der nun eingekauften Technologie soll auch die eigene Microsoft-Wischtastatur Word Flow profitieren.

Nicht offiziell bekannt ist bisher ein genauer Kaufpreis. Glaubt man der Financial Times, dann liegt die Übernahmesumme bei rund 250 Millionen US-Dollar. Im Millionenbereich liegt ebenfalls die Zahl der Nutzer von Swiftkey: In der Mitteilung von Microsoft ist die Rede von über 300 Millionen Android- und iOS-Smartphones auf denen die Wisch-Tastatur zu finden ist. Ein Windows-Phone-App gibt es bislang noch nicht.

Quelle: Microsoft / Swiftkey

Autor: Katharina Schell
News bewerten:
 
10 / 10 - 3Stimmen

Themen dieser News: Microsoft, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen