Coolpad Torino S, Porto S und MaxFingerabdruckscanner und Curved-Design für unter 200 Euro

vom 28.01.2016, 20:30
Coolpad Max, Torino S, Porto S im Hands-On

Der chinesische Herstelle Coolpad gehört weltweit bereits zu den Top 10 der Smartphone-Produzenten - hierzulande ist jedoch noch kaum jemanden bekannt. Im Rahmen eines großen Launch-Event für Westeuropa in München hat Coolpad am heutigen Donnerstagabend zwei neue LTE-Smartphones mit Premium-Funktionen für unter 200 Euro und das Phablet Max vorgestellt. inside-handy.de war vor Ort und zeigt, was das die drei neuen China-Smartphones zu bieten haben.

Torino S

Fingerabdruckscanner und ein Curved-Design-Display sind zwei technische Eigenschaften, die man eigentlich nur aus der Mittel- und Oberklasse kennt. In der Regel muss man für ein Smartphone mit solchen Features weit aus mehr als 200 Euro auf den Tisch legen - nicht so beim Torino S. Denn das 4,7 Zoll große Display des neuen Coolpad-Smartphones kommt im Curved-Glas-Design daher, bedeutet: Das Display ist an den Seitenrändern fein abgerundet und liegt somit angenehmer in der Hand. Auf der Rückseite befindet zudem sich ein Fingerabdruckscanner. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt mit 199 Euro knapp unter der magischen 200-Euro-Grenze.

Besonders viel Wert legt Coolpad dabei auf den laut eigenen Aussagen "ersten echten 360-Grad-Fingerabdruckscanner" auf der Rückseite. Der Scanner soll durch eine hohe Zuverlässigkeit von 99,9 Prozent und seine Fähigkeit, Fingerabdrücke aus allen Richtungen zu erkennen, überzeugen. Auch nasse Finger sollen kein Problem für den Scanner darstellen.

Coolpad Torino S: Pressebilder

  • 1/13
    Torino S White
    Das Torino S wird von Coolpad in den Smartphonemarkt geschickt
    Bildquelle: Coolpad
  • 2/13
    Torino S Champagne
    Das Gerät wird in zwei Farben erscheinen...
    Bildquelle: Coolpad

Komplette Highend-Ausstattung bekommt man als Käufer des Torino S dann allerdings doch nicht geliefert. Denn das Display etwa bietet "nur" eine einfache HD-Auflösung von 720 x 1.280 Pixeln und auch der Snapdragon-410-Quad-Core-Prozessor, dessen Kerne mit 1,2 GHz takten und auf einen 2 GB großen Arbeitsspeicher zurückgreifen, kann nicht mit den aktuellen Flaggschiffen mithalten. Dafür bietet das Torino S jedoch seinem Besitzer die Möglichkeit, zwei SIM-Karten gleichzeitig zu benutzen oder aber den 16 GB großen internen Speicher per Micro-SD-Karte zu erweitern.

Als Betriebssystem kommt Android 5.1 Lollipop zum Einsatz, wobei Coolpad an dieser Stelle regelmäßige Updates verspricht, "um die Sicherheit des Gerätes auf dem höchsten Stand zu halten". Fotos können mit einer 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite oder der 5-Megapixel-Kamera auf der Frontseite erstellt werden. 

Die unverbindliche Preisempfehlung des Torino S liegt bei 199 Euro und der Marktstart soll im Februar erfolgen.

Die technischen Daten des Torino S im Überblick

  • Display: 4,7 Zoll, 720 x 1.280 Pixel (HD), Curved-Glas-Design
  • Prozessor: Quad-Core, 1,2 Ghz, Snapdragon 410
  • Speicher: 2 GB RAM / 16 GB intern (erweiterbar per Micro-SD-Karte um bis zu 32 GB)
  • Kamera: 8 MP / 5 MP
  • OS: Android 5.1 Lollipop
  • Akku: 1.800 mAh
  • LTE: Ja
  • Dual-SIM: Ja
  • Fingerabdruckscanner: Ja
  • Größe und Gewicht: 139 x 67,8 x 7,9 mm, 121 g
  • Farben: Weiß und Champagner Gold
  • Preis: 199 Euro
  • Marktstart: Februar 2016

Porto S

Zu einem günstigen Einstiegspreis von 129 Euro bietet Coolpad ab sofort auch das 5 Zoll große Porto S an. Das Display löst ebenfalls mit 720 x 1.280 Pixeln in HD auf, bietet jedoch nicht wie das Torino S ein Curved-Design. Als Prozessor kommt ein vierkerniger Mediatek-Prozessor zum Einsatz, dessen Kerne mit 1 Ghz takten. Der Arbeitsspeicher ist 1 GB groß. Fotos, Videos, Musik und andere Daten finden auf dem 8 GB großen internen Speicher Platz. Sollte dieser voll sein, hat der Nutzer die Möglichkeit den Speicherplatz per Micro-SD-Karte um bis zu 64 GB zu erweitern. Dann jedoch kann er das Hybrid-SIM-Fach nicht mehr für eine zweite SIM-Karte nutzen. Als Nutzer muss man sich folglich zwischen einem erweiterbaren Speicher oder einer zweiten SIM-Karte entscheiden, beides gleichzeitig ist nicht möglich. Auch das Porto S soll im Februar im deutschen Handel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 129 Euro.

Coolpad Porto S: Pressebilder

  • 1/12
    Pressebilder des Coolpad Porto S
    Bildquelle: Coolpad
  • 2/12
    Pressebilder des Coolpad Porto S
    Bildquelle: Coolpad

Die technischen Daten des Porto S im Überblick:

  • Display: 5 Zoll, 720 x 1.280 Pixel (HD)
  • Prozessor: Quad-Core, 64-Bit, 1 Ghz, Mediatek MT6735P
  • Speicher: 1 GB RAM / 8 GB intern (erweiterbar per Micro-SD-Karte um bis zu 64 GB)
  • Kamera: 8 MP / 2 MP
  • OS: Android 5.1 Lollipop
  • Akku: 2.000 mAh
  • LTE: Ja
  • Dual-SIM: Ja (dann kein erweiterbarer Speicher)
  • Fingerabdruckscanner: Nein
  • Größe und Gewicht: 143 x 72 x 7,6 mm, 125 g
  • Farben: Weiß und Dunkelgrau
  • Preis: 129 Euro
  • Marktstart: Februar 2016

Max

Als drittes Schmankerl zeigte das chinesische Unternehmen noch das 5,5 Zoll große Coolpad Max, dessen Display in Full-HD auflöst. Auch beim Max findet man auf der Rückseite einen Fingerabdruckscanner, im Inneren taktet jedoch ein Snapdragon-Octa-Core-Prozessor, der auf stattliche 4 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Auch der interne Speicher fällt mit 64 GB deutlich größer aus als bei den anderen beiden Modellen und auch dieser ist per Micro-SD-Karte um bis zu weitere 64 GB erweiterbar. Eine 13- und eine 8-Megapixel-Kamera gehören ebenfalls zur Ausstattung. Der Preis liegt bei 299 Euro, der Marktstart soll Anfang April erfolgen.

Coolpad Max
Das Coolpad Max in der goldenen Variante

"Das Smartphone-Design ist einer der entscheidenden Kaufgründe. Der erste Eindruck zählt. Sowohl das neue Coolpad Porto S als auch das neue Torino S können durch Ihr schlankes, kompaktes Design überzeugen. Einfach gesagt, cool at first touch. Wir bringen High-End-Features wie leistungsstarke Prozessoren, LTE oder Fingerabdrucksensor in neue Preisklassen. Das Coolpad Torino S beweist das durch den innovativen Fingerabdrucksensor und das 2.5D Edge Curved-Glas Design." beschreibt Christoph Lichtenberg, Country Manager Deutschland und Schweiz bei Coolpad den Ansatz des chinesischen Herstellers.

Quelle: Coolpad

Torino S und Porto S Daten ›


Bildquelle kleines Bild: inside-handy.de | Autor: Katharina Schell
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Alternative Hersteller, Handys unter 200 Euro

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen