Samsung warnt vor schwierigem Jahr 2016Gewinn bricht wegen intensivem Wettbewerb deutlich ein

vom 28.01.2016, 08:26
Samsung Logo MWC Stand

Samsung hat das vierte Quartal des vergangenen Jahres verglichen mit dem Vorjahr mit einem angestiegenen Umsatz und einem deutlich eingebrochenen Gewinn abgeschlossen. Schuld am Rückgang um rund 40 Prozent war nicht nur der intensive Wettbewerb auf dem Smartphone-Markt, sondern auch der Preiskampf bei Speicherchips.

Unter dem Strich machte Samsung zwischen Oktober und Dezember einen Netto-Gewinn in Höhe von 3,22 Billionen Won - umgerechnet 2,44 Milliarden Euro. Im Jahr 2014 hatte Samsung im Weihnachtsquartal noch einen Gewinn in Höhe von 5,35 Billionen Won ausgewiesen. Das Jahr 2015 schlossen die Südkoreaner mit einem Gewinn in Höhe von 19,06 Billionen Won ab - nach 23,39 Billionen Won ein Jahr zuvor.

Der Umsatz im vierten Quartal verbesserte Samsung im Jahresvergleich von 52,73 auf 53,32 Billionen Won. Leicht rückläufig war der Umsatz allerdings, wenn man einen Blick auf das gesamte Jahr wirft. Statt 206,21 Billionen Won im Jahr 2014 machte Samsung im vergangenen Jahr nur noch 200,65 Billionen Won Umsatz.

In der Mobile-Sparte ging der Umsatz im Weihnachtsquartal von 25,02 auf 24,08 Billionen Won zurück. Im Jahresvrlauf war ein Rückgang von 107,42 auf 100,51 Billionen Won zu beobachten, teilte Samsung weiter mit.

2016 könnte ein schwieriges Jahr werden

Für das laufende Jahr warnte Samsung in einem ersten Vorausblick direkt, dass es zu einem weiteren Gewinnrückgang kommen könnte. Vor allem im ersten Halbjahr werde die schwache Wirtschaftslage und die allgemein schwächere Nachfrage das Geschäft negativ beeinflussen. Besser laufen werde es erst in der zweiten Jahreshälfte.

Zu kämpfen hat Samsung im Smartphone-Geschäft unter anderem mit Apple im Premium-Segment und mit vielen kleineren asiatischen Herstellern, die günstige Android-Smartphones auf den Markt werfen und so auch die Preise für günstigere Samsung-Smartphones in den Keller drücken. Der Absatz von Smartphones und Tablets werde im ersten Quartal gegenüber dem Weihnachtsquartal leicht zurückgehen, der Gewinn in der Mobile-Sparte wegen der Einführung neuer Geräte aber trotzdem leicht zulegen. ANgaben dazu, wie viele Smartphones im vergangenen Quartal und im Jahr 2015 verkauft werden konnten, machte Samsung nicht.

Quelle: Samsung

Bildquelle kleines Bild: Samsung, inside-handy.de | Autor: Hayo Lücke
News bewerten:
 
9 / 10 - 3Stimmen

Themen dieser News: Samsung, Mobilfunk-News, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS
Gewinn des Chip-Herstellers bricht um fast die Hälfte einQualcomm setzt 15 Prozent seiner Mitarbeiter vor die Tür
Gewinn bricht ein, Umsatz legt dafür zuMicrosoft verkauft 8,1 Millionen Lumia-Smartphones
Fokus auf Premium-Handys trägt FrüchteSony verkauft 7,6 Millionen Smartphones
Telekom boomt in den USA und vervierfacht den GewinnDeutsche Telekom mit vielen neuen Kunden
Absatz bricht auf 2,3 Millionen Geräte einMicrosoft verkauft immer weniger Lumia-Smartphones
Absatz bricht auf 2,3 Millionen Geräte einMicrosoft verkauft immer weniger Lumia-Smartphones
Überleben am chinesischen Heimatmarkt wird immer schwierigerLenovo verkauft 20,2 Millionen Smartphones

alle News ansehen