Sailfish OS UpdateLebenszeichen von Jolla

vom 27.01.2016, 15:42
Sailfish OS: Screenshots des Betriebssystems von Jolla
Bildquelle: Jolla

Der finnische Betriebssystementwickler und Hardware-Hersteller Jolla hat nach langer Zeit mal wieder ein positives Lebenszeichen gegeben. Auf der Entwicklerseite des Unternehmens wurde ein Update online gestellt, das für die Early-Access-Nutzer zu einigen Verbesserungen führen dürfte. Währenddessen kündigt der indische Lizenzhersteller Intex ein Sailfish-Smartphone für den Mobile World Congress 2016 in Barcelona an.

Jolla machte in den vergangenen Wochen und Monaten meist mit Negativschlagzeilen von sich reden. Erst geriet man in finanzielle Schieflage und nachdem man sich angeblich wieder gefangen hatte, wurden neue Hiobsbotschaften verkündet. So sollen die Tablets, die in verschiedenen Crowdfunding-Plattformen erwirtschaft wurden, nicht allesamt ausgeliefert werden können. Hier bleiben noch einige offene Fragen, die es noch zwischen den Investoren und dem finnischen Hersteller zu klären gibt. 

Update 2.0.1.7

Die Software-Aktualisierung beinhaltet neben einer ganzen Liste von Bug-Fixes bei unter anderem der Kamerasoftware, dem Browser und der Konnektivität folgende Verbesserungen:

  • Teilen von Bildern über OneDrive und Dropbox möglich
  • Verpasste Anrufe werden in den Kontakten angezeigt
  • Passwörter können angezeigt werden
  • Optionen für Sailfish-Sharing wird jetzt auch in Android angezeigt
  • Event-Einstellungen über Event-Shortcut zugänglich
  • Apps aus unsicheren Quellen jetzt auch ohne Jolla-Account installierbar

Einige Probleme konnten die Entwickler noch nicht aus der Welt schaffen. Sie werden im Update ebenfalls benannt:

  • Synchronisation mit Google-Kontakten kann zu Problemen führen
  • PC-Verbindung zu Windows-10-Rechnern klappt in manchen Situationen nicht
  • Ausstehende App-Updates können System-Updates verhindern

Neues Sailfish-Smartphone von Intex

Der indischen Hersteller Intex ist in Deutschland weitgehend unbekannt, rückt zum Mobile World Congress (MWC) in Barcelona jedoch in den Fokus mancher Branchen-Interessierter. Neben den Eigenproduktionen Jollas, ist Intex der zweite Hersteller, der ein Smartphone auf Basis von Sailfish produzieren will. Auf dem MWC soll das erste Modell vorgestellt werden.

Das kündigte der indische Hersteller auf seinem Twitter-Account an:

Technische Daten oder Bilder sind bisher nicht durchgesickert. Auch ob es auch seinen Weg nach Deutschland finden wird ist bisher unklar. 

Quelle: Jolla / Twitter

Autor: Michael Büttner
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Alternative Betriebssysteme, MWC Barcelona, Updates

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen