Vergleich Samsung Galaxy S5 Mini, A3 und A5So viel Mini steckt in Samsungs neuer A-Serie

vom 26.01.2016, 11:32
Samsung Galaxy S5 Mini vs. Galaxy A3 und A5 (2016)

Das Galaxy A3 und A5 (2016) sollen zusammen die neue Galaxy-Mini-Serie verkörpern, denn seit dem Galaxy S5 Mini gab es von Samsung kein neues Mini-Modell mehr. Im folgenden direkten Vergleich soll gezeigt, wie viel "Mini" tatsächlich in der neuen A-Serie steckt und mit welchen Vor- und Nachteilen das A3 und A5 sich als Nachfolger des S5 Mini präsentieren.

Verarbeitung und Design

Während das Galaxy A3 und A5 (2016) die gleiche Designsprache wie das Galaxy S6 sprechen, besitzt das Galaxy S5 Mini hingegen und wie zu erwarten, viel Ähnlichkeit mit dem Flaggschiff aus 2014, dem Galaxy S5. Denn beim S5 Mini kommt der gleiche Plastik-Rahmen und die gleiche Plastik-Rückseite zum Einsatz, die man in der leicht gemusterten Form vom großen Bruder Galaxy S5 kennt. Der Plastik-Look wirkt im Vergleich zur Glas-Rückseite und dem Metallrahmen des Galaxy A3 und A5 zwar deutlich weniger hochwertig und edel, besitzt jedoch den Vorteil, dass man den Plastik-Deckel schnell lösen kann und somit ein austauschbarer Akku beim S5 Mini zu finden ist. Spaltmaße oder sonstige Verarbeitungsfehler sind sowohl beim S5 Mini als auch bei den beiden A-Modellen nicht zu finden.

Samsung Galaxy S5 mini: Hands-On-Fotos

  • 1/15
    Samsung Galaxy S5 mini
  • 2/15
    Samsung Galaxy S5 mini

Schicker und edler kommt in jedem Fall die neue A-Serie daher, dafür bietet der abnehmbare Plastik-Deckel des S5 Mini den Vorteil eines austauschbaren Akkus.

Größe und Gewicht

Mit 13,1 Zentimetern in der Länge ist das Galaxy S5 Mini das kleinste der drei Smartphones, dicht gefolgt von dem Galaxy A3 mit 13,4 Zentimetern, das mit 7,3 Millimetern jedoch deutlich schlanker ist als das S5 Mini mit 9,1 Millimetern. Sowohl das Galaxy S5 Mini als auch das A3 sind somit nahezu gleich groß und gleich handlich. Die Bedienung mit einer Hand ist auch für kleinere Frauenhände noch möglich.
Anders sieht es da beim Galaxy A5 aus. Denn dank seines 5,2 Zoll großen Bildschirms ist es sogar etwas größer als das aktuelle Flaggschiff Galaxy S6 (5,1 Zoll). Mit 14,8 Zentimetern ist es etwa einen guten Zentimeter größer als die anderen beiden Modelle. Gleichzeitig ist es mit 155 Gramm auch das schwerste der drei Modelle (A3 132 Gramm, S5 Mini 120 Gramm).

Samsung Galaxy A3 (2016) im Test bei inside-handy.de

  • 1/20
    Das Samsung Galaxy A3 (2016) kommt mit ...
  • 2/20
    ... 4,7 Zoll großem HD-Display und ...

Display

Das kleinste Display mit 4,5 Zoll besitzt das Modell, das auch den entsprechenden Namen trägt: Das Galaxy S5 Mini. Mit 4,7 Zoll hat das Galaxy A3 zwar ein 0,2 Zoll größeres Display, ist jedoch insgesamt nur 0,3 Zentimeter länger. Sowohl das Galaxy S5 Mini als auch das Galaxy A3 besitzen eine HD-Auflösung von 720 x 1.280 Pixeln. Die Pixeldichte liegt beim S5 Mini bei 326 ppi und beim A3 bei 312 ppi. Da bei allen drei Modellen ein Super-AMOLED-Display zum Einsatz kommt, lassen sich beim Display des S5 Mini und A3 keine Unterschiede hinsichtlich der Qualität feststellen. Mit 1.080 x 1.920 Pixeln besitzt das neue Galaxy A5 jedoch die höchste und somit beste Auflösung der drei Geräte. Die Pixeldichte liegt dort bei 424 ppi.
In Sachen Displayauflösung siegt also das Galaxy A5, das kleinste Display findet man hingegen beim Galaxy S5 Mini und das Galaxy A3 besitzt dank seiner schmalen Ränder das beste Display-Gehäuse-Verhältnis.

Samsung Galaxy A5 (2016) im Test: Hands-On

  • 1/17
    Das neue Galaxy A5 (2016)....
  • 2/17
    ...besitzt einen Metallrahmen...

Prozessor und Arbeitsspeicher

Mit dem hauseigenen Exynos-7580-Octa-Core-Prozessor und 2 GB Arbeitsspeicher ist das Galaxy A5 das schnellste und belastbarste der drei Smartphones. Auf Platz zwei folgt das Galaxy A3, dessen Exynos-7578-Quad-Core-Prozessor mit 1,5 GHz taktet. Nicht nur im direkten Vergleich beim Öffnen von Apps oder beim Laden von Webseiten hat das Galaxy A3 die Nase vorn, sondern auch der AnTuTu-Benchmarktest beweist den Vorsprung des A3. So schafft es das Galaxy S5 Mini in der aktuellen AnTuTu-Benchmarkversion 6.0.1 nur auf eher unterdurchschnittliche 16.805 Punkte. Das Galaxy A3 erreicht mit 35.720 Punkten nahezu den doppelten Wert und das A5 schneidet mit 41.721 Punkten noch etwas besser ab.

Speicher

Die gute Nachricht vorweg: Alle drei Geräte besitzen einen erweiterbaren Speicher. Bei allen drei Geräten ist der interne Speicher zudem mit 16 GB gleich groß. Unterschiede gibt es lediglich bei der Angabe der maximalen Größe der Micro-SD-Karte. Während das Galaxy S5 Mini laut Samsung nur mit einer maximal 64 GB großen Micro-SD-Karte zurecht kommt, schlucken sowohl das Galaxy A3 als auch das Galaxy A5 problemlos eine 128-GB-Karte.

Kamera

Hinsichtlich der Megapixel-Anzahl führen das Galaxy A5 und A3 vor dem Galaxy S5 Mini. Denn sowohl das Galaxy A3 als auch das Galaxy A5 besitzen eine 13-Megapixel-Kamera, wobei beim A5 sogar noch ein optischer Bildstabilisator zum Einsatz kommt. Ein solcher ist sowohl beim A3 als auch beim S5 Mini nicht zu finden. Die Kamera des S5 Mini bietet zudem nur eine Auflösung von 8 Megapixeln. Im Test von inside-handy.de schnitt die Kamera des S5 Mini dennoch mit 4,5 von 5 möglichen Punkten sehr gut ab.
Nicht zu vernachlässigen ist jedoch auch die Frontkamera, da Selfies immer beliebter werden. In dieser Hinsicht kann das Galaxy S5 Mini mit seiner 2,1-Megapixel-Frontkamera nicht mit dem Galaxy A3 und A5 mithalten. Denn Selfies können bei der neuen A-Serie mit 5 Megapixeln samt Beauty-Filter geschossen werden.

Samsung Galaxy A5 (2016): Kamera-Fotos

  • 1/10
    Die rückseitige 13-Megapixel-Kamera...
  • 2/10
    bietet scharfe Nahaufnahmen mit...
    ....

Betriebssystem

Das Galaxy S5 Mini hat seit seinem Marktstart im Juni 2014 noch kein großes Android-Update erhalten. Es gibt zwar mittlerweile die ersten Meldungen, dass erste S5-Mini-Modelle mit Vodafone-Branding offenbar ein Update auf Android 5.1.1 Lollipop erhalten haben sollen, dennoch ist auf einem Galaxy S5 Mini ohne Branding, das man als solches online oder im Geschäft kauft, noch weiterhin das mittlerweile schon veraltete Android 4.4 KitKat installiert.
Beim Galaxy A3 und A5 ist zwar bereits Android 5.1.1 Lollipop installiert, ein Update auf die neuste Android-Version 6.0 Marshmallow ist aber auch hier bisher noch nicht in Sicht.

Akku

Nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der Realität besitzt das Galaxy S5 Mini mit einer Nennladung von 2.100 mAh den kleinsten Akku in der Dreierrunde. Denn im standardisierten Akku-Belastungstest von inside-handy.de besaß das Galaxy S5 Mini nach acht Stunden nur noch 45 Prozent, während das Galaxy A3 (2.300 mAh) noch 53 Prozent und das A5 (2.900 mAh) sogar noch 63 Prozent besaßen. Zu Gute halten muss man dem Galaxy S5 Mini jedoch, dass der Akku austauschbar ist und somit die schlechtere Akkuleistung unterwegs mit einem Zweit-Akku, den es bei Amazon bereits für gut 15 Euro gibt, wieder ausgeglichen werden kann.

Fingerabdruckscanner

Das Galaxy A3 besitzt keinen Fingerabdruckscanner im Home-Button, das Galaxy A5 und Galaxy S5 Mini hingegen schon. Jedoch unterscheiden sich auch diese beiden Sensoren voneinander. Denn beim S5 Mini muss man zum Entsperren mit der Fingerkuppe von oben nach unten streichen – eine Technik, die wesentlich ungenauer ist und mehr Zeit in Anspruch nimmt als das einfache Auflegen des Fingers, das mittlerweile Standard ist. So genügt es beim A5, mit der Fingerspitze kurz den Home-Button zu berühren um das Smartphone zu entsperren.

Staub- und Wasserdicht

Anders als das Galaxy A3 und A5 ist das Galaxy S5 Mini nach dem Schutzstandard IP67 vor Staub und Wasser geschützt. Vollkommen geschützt ist jedoch auch das S5 Mini nicht. So darf man es nicht tiefer als einen Meter und auch nicht länger als 30 Minuten in Süßwasser eintauchen. Für ein Bad im Meer (Salzwasser) oder im Pool (Chlor) übernimmt Samsung hingegen keine Garantie. Auch ein ausgiebiges Bad in der Badewanne sollte man nur ohne das Galaxy S5 Mini genießen. Ebenso ist stets drauf zu achten, dass die abnehmbare Rückseite an allen Ecken richtig eingerastet ist, damit das S5 Mini auch tatsächlich staub- und wasserdicht ist.

Fazit

Wer unter dem Begriff Mini tatsächlich auch ein Mini- beziehungsweise ein kompaktares Smartphone versteht, sollte sich auf keinen Fall das Galaxy A5 kaufen. Denn das A5 ist mit seinem 5,2 Zoll großen Bildschirm sogar noch größer als das Galaxy S6. Stattdessen ist der Griff zum Galaxy A3 angebrachter, denn das A3 kommt mit einer handlichen Größe und einem 4,7-Zoll-Display daher. Im direkten Vergleich zum Galaxy S5 Mini kann es vor allem mit einer hochwertigen und schickeren Verarbeitung, einem schnelleren Prozessor sowie einer besseren Kamera und einem ausdauernden Akku punkten. Dafür besitzt das Galaxy A3 (2016) keinen Fingerabdruckscanner, keinen wechselbaren Akku und ist auch nicht vor Staub und Wasser geschützt.

Am allerbesten ausgestattet von den drei Modellen ist das Galaxy A5, das mit seinem Octa-Core-Prozessor, Full-HD-Display und Fingerabdruckscanner im Test von inside-handy.de mit 4,5 von 5 möglichen Punkten überzeugen konnte. Aber das A5 fällt nicht nur mit seiner Größe von 5,2 Zoll aus dem Mini-Raster, sondern auch mit seinem Preis von derzeit rund 400 Euro. Denn dieser ist zum jetzigen Zeitpunkt (Stand Januar 2016) noch zu hoch, als dass das Galaxy A5 (2016) eine preisgünstigere Alternative zum Galaxy S6 mit einem momentanen Marktpreis von rund 420 Euro darstellen könnte.

Kaufempfehlung

Zum Galaxy A3 (2016) sollte man greifen, wenn man...

  • ...eine handliche, kompakte Version des Galaxy S6 sucht.
  • ...Wert auf ein hochwertiges und schickes Design aus Metall- und Glas...
  • ...und eine gute Front- und Rückkamera legt.
  • ...einen schnelleren Prozessor einem austauschbaren Akku und IP67-Zertifizierung vorzieht.
  • ...auf einen Fingerabdruckscanner verzichten kann.
  • ...bereit ist, gut 70 Euro gegenüber dem S5 Mini mehr auszugeben.

Zum Galaxy S5 Mini sollte man greifen wenn man...

  • ...eine handliche, kompakte Version des Galaxy S5 sucht.
  • ...nicht sonderlich viel Wert auf Design und Optik legt und sich auch mit einem Plastik-Gehäuse zufrieden gibt.
  • ...stattdessen lieber die Vorzüge eines staub- und wasserdichten Smartphones samt wechselbarem Akku zu schätzen weiß.
  • ...kein großer Selfie-Fan ist...
  • ...dafür aber gerne per Fingerabdruck sein Smartphone entsperrt.
  • ...auf das Budget achtet (Kostenfaktor rund 230 Euro).

Zum Galaxy A5 (2016) sollte man greifen wenn man...

  • ...eigentlich gar nicht auf der Suche nach einer Mini-Variante des Galaxy S6 ist.
  • ...sondern bereit ist auf einen etwas schnelleren Prozessor und ein höher auflösendes Display zu verzichten und...
  • ...stattdessen lieber ein Smartphone mit erweiterbaren Speicher besitzt.
  • ...und nur für diesen Vorteil bereit ist, nahezu genauso viel Geld wie für das Flaggschiff auszugeben.

Übersicht: Samsung Galaxy A5 (2016) vs. A3 (2016) vs. S5 Mini

  Galaxy A5 (2016)
Galaxy A3 (2016)
Galaxy S5 Mini
Display 5,2 Zoll, Super-AMOLED, 1.080 x 1.920 Pixel (Full-HD), 424 ppi

4,7 Zoll, Super-AMOLED, 720 x 1.280 Pixel (HD), 312 ppi

4,5 Zoll, Super-AMOLED, 720 x 1.280 Pixel (HD), 326 ppi

Prozessor

Octa-Core, 1,6 GHz, 64-Bit Samsung Exynos 7580

GPU: ARM Mali-T720

Quad-Core, 1,5 GHz, 64-Bit Samsung Exynos 7578

GPU: ARM Mali-T720

Quad-Core, 1,4 GHz, 32-Bit Samsung Exynos 3470

GPU: ARM Mali-400 MP4

RAM 2 GB 1,5 GB 1,5 GB
Interner Speicher 16 GB, erweiterbar um bis zu 128 GB per Micro-SD-Karte 16 GB, erweiterbar um bis zu 128 GB per Micro-SD-Karte 16 GB, erweiterbar um bis zu 64 GB per Micro-SD-Karte
OS Android 5.1 Lollipop Android 5.1 Lollipop Android 4.4.3 KitKat
Kamera 13 MP / 5 MP 13 MP / 5 MP 8 MP / 2,1 MP
Video-Qualität Full-HD
Full-HD
Full-HD
Akku 2.900 mAh (nicht wechselbar) 2.300 mAh (nicht wechselbar) 2.100 mAh (wechselbar)
LTE Ja Ja Ja
NFC Ja Ja Ja
Staub- und Wasserfest Nein Nein IP67
Dock-Anschluss Micro-USB Micro-USB Micro-USB
SIM Nano-SIM Nano-SIM Micro-SIM
Größe/  Gewicht 144,8 x 71 x 7,3 mm, 155 g 134,5 x 65,2 x 7,3 mm, 132 g 131,1 x 64,8 x 9,1 mm, 120 g
Design Rückseite aus Glas, Rahmen aus Metall Rückseite aus Glas, Rahmen aus Metall Plastik
Farben Schwarz, Gold und Weiß Schwarz, Gold und Weiß Schwarz, Blau, Gold und Weiß
Verfügbar Seit Januar 2016 Seit Januar 2016 Seit Juli 2014
UVP 429 Euro 329 Euro  449 Euro
Marktpreis ~ 395 Euro 297 Euro 229 Euro

Alle Daten des Galaxy S5 Mini, Galaxy A5 (2016) und Galaxy A3 (2016) im direkten Vergleich ansehen.

Zum Datenblatt des S5 Mini,A5,A3 ›


Bildquelle kleines Bild: inside-handy.de | Autor: Katharina Schell
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

* Dieser Link führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von inside-handy.de. Wenn dort Umsatz erzielt wird, erhält unser Verlag von dem dortigen Anbieter eine Provision. Durch diese Provision erhalten wir einen Beitrag zur Finanzierung unseres Angebots, um es weiterhin für alle Leser kostenfrei erhalten zu können.

Themen dieser News: Samsung, Android, Handys unter 400 Euro

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen