Sony Xperia M5Smartphone kommt verspätet nach Europa

vom 20.01.2016, 17:19
Sony Xperia C5 Ultra und Xperia M5
Bildquelle: Sony

Den Nachfolger des Xperia M4 Aqua, das Xperia M5 hat Sony schon im August 2015 der Öffentlichkeit vorgestellt. Dass sich der japanische Konzern ein halbes Jahr später entschließt, dieses Gerät nun doch nach Europa zu bringen, wirkt auf den ersten Blick rätselhaft. Offenbar erhofft Sony sich vom Xperia M5 ein paar zusätzliche Verkäufe in der hart umkämpften Smartphone-Oberklasse jenseits der mit High-End-Technik gespickten Z-Serie.

Bislang gibt es das Xperia M5 nur in wenigen europäischen Ländern wie beispielsweise den Niederlanden offiziell auf der Sony-Homepage als Ankündigung. Eine deutsche Sprecherin von Sony lässt sich nur ausweichend zitieren: "Wir stehen in engem Kontakt mit unseren Kunden und stimmen ein ausgewogenes Produktangebot ab, das deren Wünschen und denen ihrer Kunden nachkommt. Zur einer potentiellen Verfügbarkeit von globalen Geräte in Deutschland können wir nichts sagen, solange keine wie auch immer geartete Entscheidung gefallen ist." Dass ausgerechnet Deutschland beim Europa-Start des M5 außen vor bleiben sollte, ist jedoch trotz der fehlenden offiziellen Bestätigung völlig unwahrscheinlich.

Das Xperia M5 fällt mit seinem 5-Zoll-Display etwas kleiner als die meisten aktuellen Oberklasse-Smartphones aus. Denoch bietet Sony in diesem Gerät Full-HD-Auflösung, was für gestochen scharfe Bilder sorgen dürfte. Außerdem besitzt das M5 eine Selfie-Kamera, die Bilder mit 13 Megapixeln auflöst. Eine Leuchtdiode gibt es hier aber nicht. Auf der Rückseite hingegen findet man hinter der Optik mit einer Blende von f/2.2 einen Sensor mit 21,5 Megapixeln. Die Kamera-Ausstattung ist somit auf beiden Seiten opulent.

Der eingebaute Prozessor Helio X10 von MediaTek verspricht eine hohe Performance. Der Octa-Core-Prozessor taktet mit 2 GHz und basiert auf der 64-Bit-Technologie. Flankiert wird er von 3 GB Arbeitsspeicher. Außerdem stehen dem Nutzer 16 GB Speicher zur Verfügung, die man mit einer Micro-SD-Karte um bis zu 200 GB erweitern kann. Auch das 142 Gramm leichte und 7,6 Millimeter flache Xperia M5 ist LTE-fähig, hat Bluetooth 4.1, NFC und einen 2.600-mAh-Akku an Bord. Dank der IP-Zertifizierung ist das Xperia M5 wie sein Vorgänger Xperia M4 Aqua wasserdicht. Laut einer aktuellen Übersicht von Sony erhält das Xperia M5 ebenfalls das Update auf Android 6.0 Marshmallow.

Den direkten Vergleich zwischen Xperia M5 und Xperia M4 Aqua bietet die Datenbank von inside-handy.de, in der sich auch weitere Duelle zwischen aktuellen Smartphones betrachten lassen, zum Beispiel der Vergleich zwischen dem Xperia Z5 Compact und dem Xperia M5.

Weiterhin unerreichbar bleibt für europäische Kunden wohl das zeitgleich mit dem M5 vorgestellte C5 Ultra. Das Phablet mit dem annähernd randlosen 6-Zoll-Display steht auch 2016 nicht in den hiesigen Ladenregalen.

Quelle: Sony

Bildquelle kleines Bild: Sony | Autor: Christian Koch
News bewerten:
 
7 / 10 - 2Stimmen

Themen dieser News: Sony, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr