O2 schaltet LTE in Prepaid-Tarifen freiPrepaid-Kunden von O2 surfen künftig auch über das LTE-Netz

vom 18.01.2016, 12:48
O2 Firmengebäude
Bildquelle: O2

LTE scheint endgültig bei Prepaid-Tarifen angekommen zu sein. Nachdem zuletzt Vodafone bekanntgab, in zwei seiner CallYa-Tarife die Datenverbindungen mit bis zu 50 Mbit/s über das LTE-Netz zu gestatten, hat nun auch Telefónica Deutschland nachgezogen.

Ab dem 1. Februar können Kunden von O2 Prepaid in den folgenden Tarifen LTE nutzen - mit maximal 21,6 Mbit/s:

Zunächst gilt die LTE-Freischaltung aber nur für Neukunden. Zwar sei geplant, das LTE-Netz auch für Prepaid-Bestandskunden freizuschalten, noch stehe aber nicht fest, wann genau dieser Schritt vollzogen werden könne.

Bestands- und Neukunden aller reinen Datentarife (Prepaid Data Packs) profitieren bereits seit Mitte Dezember von einer Erhöhung der maximalen Surfgeschwindigkeit auf 21,6 Mbit/s heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens weiter.

Mit Spannung darf nun ein Blick nach Bonn in die Konzernzentrale der Deutschen Telekom geworfen werden. Denn während das Unternehmen selbst kaum noch Smartphone-Tarife auf Prepaid-Basis anbietet, tut dies die zum Konzern gehörende Discount-Marke Congstar sehr wohl. Bisher werden sämtliche Datenverbindungen dort aber nur über das UMTS-Netz der Telekom abgewickelt. Nach den Vorstößen von Vodafone und O2 steht der einstige Marktführer nun aber spürbar unter Druck, in irgendeiner Form nachzuziehen.

Quelle: Telefónica Deutschland

Bildquelle kleines Bild: Telefónica | Autor: Hayo Lücke
News bewerten:
 
6 / 10 - 2Stimmen

Themen dieser News: Telefonica O2, LTE, Mobilfunk-News, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen