Samsung Galaxy A3 (2016) und A5 (2016) MarktstartDie neuen "Minis" ab nächster Woche im Handel

vom 15.01.2016, 10:37
Samsung Galaxy A3 (2016) und Samsung Galaxy A5 (2016)
Bildquelle: Samsung Mobile

Samsung hat den Marktstart der Galaxy-A-Serie bekanntgegeben: Ab der kommenden Woche sind die beiden Modelle Galaxy A3 (2016) und Galaxy A5 (2016) auch in Deutschland erhältlich. Samsung umschifft mit den Modellen der Galaxy-A-Reihe die Entwicklung einer neuen Mini-Version für das Flaggschiff Galaxy S6 und verlangt für die Smartphones unterhalb der Spitzenmodell-Reihe gesalzene Preise.

Die beiden Modelle Galaxy A3 (2016) und A5 (2016) sind jeweils modellgepflegte Nachfolger der 2015er Versionen. Sie sollen mit Metallrahmen und edlem Auftritt das neue hochwertige Image der Koreaner auch in die Mittelklasse bringen. Sie ersetzen, wie eine Werbekampagne zeigt, die nur in Deutschland richtig erfolgreiche Mini-Serie.

Samsung Galaxy A3 (2016)

Das Galaxy A3 (2016) richtet sich an Fans kompakter Handys und kommt mit einem vergleichsweise kleinen Display mit 4,7 Zoll zum Kunden. Es löst mit 720 x 1.280 Pixeln auf und wird in Super-AMOLED-Bauweise ausgeliefert. Ein hauseigener Prozessor (Exynos 7578) treibt den Boliden mit der Hilfe von 1,5 GB Arbeitsspeicher an und verteilt Daten auf ein 16 GB großes Datendepot, das um bis zu 128 GB erweiterbar ist.

Die unverbindliche Preisempfehlung seitens Samsung beläuft sich auf 329 Euro. Ein stolzer Preis, der sich jedoch schnell relativieren wird. Android-Smartphones sind dafür bekannt, das sie recht flott im Preis einbrechen und somit auch das Galaxy A3 in einigen Monate wohl deutlich günstiger erhältlich sein wird. Alle Daten des Samsung Galaxy A3 (2016) sind in der Datenbank von inside-handy.de hinterlegt. Ein ausführlicher Test des Galaxy A3 wird in der kommenden Woche bei inside-handy.de folgen.

Samsung Galaxy A5 (2016)

Für anspruchsvollere Mittelklasse-Nutzer wurde das Galaxy A5 (2016) entwickelt. Es besitzt einen 5,2 Zoll großen und in Full-HD auflösenden Bildschirm, der wie beim Galaxy A3 (2016) in Super-AMOLED-Bauweise daher kommt. Hier sorgt der Exynos 7580 für Antrieb und er kann auf 2 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen. Die Ausstattung des internen Speichers wurde gegenüber dem Galaxy A3 (2016) nicht geändert und beläuft sich somit ebenfalls auf 16 GB und ist per Micro-SD-Karte erweiterbar. Im Gegensatz zum A3 besitzt das neue A5 jedoch einen Fingerabdruckscanner.

Das Galaxy A5 (2016) soll zum Marktstart in der kommenden Woche 429 Euro kosten und sollte wohl das gleiche Schicksal wie das Galaxy A3 (2016) durchstehen. Alle Daten zum Galaxy A5 in seiner neuen Version sind in der Datenbank von inside-handy.de zu finden. Auch beim Galaxy A5 wird inside-handy.de in der kommenden Woche einen Test online stellen.

Weitere Unterschiede hinsichtlich der technischen Details können dem Datenblatt-Vergleich des Galaxy A3 und A5 (2016) auf inside-handy.de entnommen werden.

Quelle: Samsung

Bildquelle kleines Bild: Samsung Mobile | Autor: Michael Büttner
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Samsung, Handys unter 400 Euro, Smartphones, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen