Bester Preis für das Huawei Mate 8Wer Geduld hat, spart schnell 100 Euro

vom 13.01.2016, 11:47
Huawei Mate 8
Bildquelle: Huawei

Das Mate 8 ist das neuste Oberklasse-Smartphone von Huawei und durchläuft derzeit den Testparcours von inside-handy.de. Die ersten Testergebnisse sind vielversprechend und für potenzielle Kunden liegt die Frage nahe, wann der beste Zeitpunkt für einen Kauf des Mate 8 sein wird. Eine Prognose von guenstiger.de zeigt auf, dass man mit ein wenig Geduld über 100 Euro gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung sparen kann.

Für die Prognose zum Preisverlauf des Huawei Mate 8 hat guenstiger.de den Preisverlauf des Vorgängermodells Ascend Mate 7 analysiert und die Ergebnisse auf den erwarteten Verlauf des Mate 8 übertragen. Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) von Huawei für das Mate 8 beträgt 599 Euro  - nach Einschätzung von guenstiger.de wird man jedoch schon im ersten Monat nach dem Verkaufsstart nur 569 Euro für das Smartphone berappen müssen. Die psychologisch wichtige Grenze von 500 Euro durchbricht das Mate 8 laut der Prognose mit 497 Euro schon im dritten Monat nach Verkaufsstart. Es lassen sich gegenüber der UVP also leicht 100 Euro sparen, wenn man ein wenig Geduld beim Kauf des Mate 8 beweist. Nach einem halben Jahr dürfte der Preis bei unter 450 Euro liegen und sich nach 12 Monaten langsam der 400-Euro-Grenze annähern.

Preisverlauf Huawei Ascend Mate 7 Mate 8
Bildquelle: inside-handy,de

Den jeweils aktuell günstigsten Preis des Huawei Mate 8 zeigt inside-handy.de in Kooperation mit guenstiger.de im Datenblatt-Bereich an. Der Marktstart des neuen Huawei-Smartphones ist für Ende Januar 2016 vorgesehen.

Quelle: guenstiger.de

Bildquelle kleines Bild: inside-handy.de | Autor: Christian Koch
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Huawei, Oberklasse-Smartphones, Phablets, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr