Gerücht Xiaomi Mi5 mit Snapdragon 820Neues Flaggschiff kommt mit Spitzen-Prozessor

vom 11.01.2016, 16:10
Xiaomi Mi 5
Bildquelle: gadgetzarena

Nachdem Xiaomi das neue Einsteigermodell mit Mittelklasse-Ambitionen Redmi 3 vorgestellt hat, kündigen die Chinesen schon das nächste Smartphone an. Das Mi 5 wird das zukünftige Flaggschiff im Portfolio und soll nach dem chinesischen Neujahrsfest erscheinen. Dazu wurde der Prozessor bestätigt und es sind neue Bilder des Mi 5 aufgetaucht.

Wie der alte und nach einer Pause wieder aktivierte Marketing-Chef von Xiaomi Li Wan Qiang bestätigt, wird das neue Spitzenmodell Mi 5 nach dem chinesischen Neujahrsfest, in diesem Jahr am 8. Februar, erscheinen und sei bereits in der Massenproduktion.

Bei den technischen Spezifikationen hielt sich der Manager laut einem Forumseintrag im offiziellen Xiaomi-Forum en.miui.com zurück. Doch ist man im Forum anscheinend sehr gut informiert und kann den Einsatz des neuen Flaggschiff-Prozessors Snapdragon 820 von Qualcomm bestätigen. Dazu wird es einen USB-Typ-C-Port geben und ein sehr großer Akku verbaut sein. Ein Fingerabdruck-Sensor darf im Mi 5 ebenfalls nicht fehlen und gilt als sicher.

Neue Bilder vom Xiaomi Mi 5

Während es in der Führungsetage bei Xiaomi schon recht konkret mit den Ankündigungen wird, sind neue Bilder des Spitzenmodells aufgetaucht. Sie zeigen das Mi 5 in der schwarzen Version und bestätigen, wenn sie denn echt sind, die bisherigen Bilder des neuen Flaggschiffs.

Auffällig bei den Fotos ist der recht kleine Homebutton, der stark an Samsungs Homebutton erinnert. Er ist in den recht breiten Rahmen unterhalb des Displays eingelassen und besitzt abgefaste Ränder.

Quelle: en.miuigadgetzarena

Bildquelle kleines Bild: gadgetzarena | Autor: Michael Büttner
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Xiaomi, Oberklasse-Smartphones, Phablets, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr