CES Blu Vivo 5 und Blu Vivo XLZwei neue LTE-Smartphones präsentiert

vom 08.01.2016, 16:02
Blu Vivo XL
Bildquelle: Vivo

Die CES in Las Vegas ist beinahe vorüber, doch vorher hat der Hersteller Blu noch zwei Android-Smartphones aus dem Sack gelassen. Die Rede ist vom Blu Vivo 5 und Vivo XL. Die Einsteiger-Smartphones sind sich zwar sowohl vom Design als auch von den technischen Details her recht ähnlich. Ein paar Unterschiede sind allerdings doch festzustellen.

Blu Vivo 5

Das Vivo 5 ist mit einem 5,5 Zoll großen HD-Super-AMOLED-Display samt einer Auflösung von 720 x 1.280 Pixeln ausgestattet. Vor Kratzern soll Gorilla Glass 3 schützen. Unter dem Display verborgen ist der MediaTek 6753 Octa-Core-Prozessor verbaut, der mit 1,3 GHz arbeitet und eine 64-Bit-Architektur besitzt. Als Grafikprozessor kommt der Mali-T720 zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher bietet 3 GB, für weitere Inhalte steht ein 32 GB großer interner Speicher bereit, der um bis zu 64 GB mittels Micro-SD-Karte erweitert werden kann.

Als Experten für Foto- und Videoaufnahmen entpuppen sich zum einen die Hauptkamera auf der Rückseite, die Fotos mit 13 Megapixeln und LED-Blitz aufnimmt, sowie zum anderen die Frontkamera, die mit 5 Megapixeln aufwartet. Das Vivo 5 läuft auf Android 5.1 Lollipop und wird von einem 3.150 mAh großen Akku mit Energie versorgt. Das Blu-Smartphone ist LTE-fähig, bietet WLAN, Bluetooth 4.0, USB Typ C und 3G. Das Gehäuse ist komplett aus Metall gefertigt.

Blu Vivo 5 & Vivo XL: Hands-On-Fotos

  • 1/8
    Blu Vivo 5
  • 2/8
    Blu Vivo 5

Blu Vivo XL

Das zweite neue Smartphone ist das Vivo XL, welches im Vergleich mit einer etwas schwächeren Ausstattung versehen wurde. Es bietet allerdings ebenfalls ein 5,5 Zoll großes HD-Super-AMOLED-Display, welches mit 720 x 1.280 Pixeln auflöst und von Gorilla Glass 3 geschützt wird. Unter der Haube werkelt auch der MediaTek 6753 Quad-Core Prozessor mit 1,3 GHz, der eine 64-Bit-Architektur besitzt und mit dem Mali-T720 Grafikprozessor kombiniert wurde. Flankiert wird er von einem 2 GB großen Arbeitsspeicher, der wiederum auf einen 16 GB großen internen Speicher zurückgreifen kann. Letzterer ist mittels Micro-SD-Karte um bis zu 64 GB erweiterbar.

Wie auch beim Vivo 5 können künftige Nutzer Fotos mit einer 13-Megapixel-Hauptkamera sowie mit einer 5-Megapixel-Knipse auf der Front aufnehmen. Der Hauptkamera steht ebenfalls ein LED-Blitz zur Seite. Die Energiezufuhr liefert ein 3.150 mAh großer Akku, als Betriebssystem kommt Android in der Version 5.1 Lollipop zum Einsatz. Das Vivo XL bietet LTE-Konnektivität sowie darüber hinaus WLAN, GPS, Bluetooth 4.0, USB Typ C und 3G. Im Gegensatz zum Vivo 5 ist das Gehäuse des Vivo XL nur in einen Metallrahmen eingelassen.

Preis und Verfügbarkeit

Das Vivo 5 wird es zu einem Preis von 199 US-Dollar verkauft und ist in den Farben Gold und Silber verfügbar. Das Vivo XL gibt in vier Farben, nämlich Gold, Silber, Blau und Pink. Blu verlangt für das Smartphone 149 US-Dollar. Ob die Smartphones auch nach Deutschland kommen werden, ist momentan nicht eindeutig klar.

Quelle: Blu

Die Berichterstattung über die CES 2016 wird unterstützt von sparhandy.de.

Bildquelle kleines Bild: Blu Products | Autor: Simone Warnke
News bewerten:
 
10 / 10 - 4Stimmen

Themen dieser News: Alternative Hersteller, CES Las Vegas, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen