Garmin Fenix 3 Sapphire und tactix BravoNeue Edel-Smartwatches von Garmin vorgestellt

vom 11.01.2016, 14:28
Garmin
Bildquelle: Garmin

Der Navigationsspezialist hat gleich vier neue Smartwatches vorgestellt. Mit der tactix Bravo hat Garmin eine Multisport-GPS-Uhr mit Outdoor-Funktionen vorgestellt. Dazu wurden drei neue Versionen der bekannten fenix-3-Modelle auf den Markt gebracht. Sie zeichnen sich vor allem durch das eingesetzte Saphirglas und einem edlen Äußeren aus.

Neben den neuen Modellen hat Garmin auch ein Update für seine Sorftware angekündigt. Sie wird auch für Nutzer schon bestehender fenix-3-Modelle zur Verfügung gestellt und beinhaltet weitere zu trackende Sportarten wie Golf, Stehpaddeln oder auch Rudern. Dazu soll die Genauigkeit bei der Aufzeichnung der Laufaktivitäten verbessert worden sein.

Tactix Bravo

Die tactix Bravo will der unerschütterliche Partner bei Outdoor-Aktivitäten sein. Mit kratzfestem und schwarzem Gehäuse sowie spiegelhemmenden Saphirglas fühlt sich die tactix Bravo laut Garmin im Land-, sowie Flugeinsatz zu Hause.

Vor allem bei der Orientierung soll die tactix Bravo seine Konkurrenten hinter sich lassen. Sie kann nicht nur den Weg nach Hause wieder finden, sondern auch zwei Koordinatenpunkte parallel anzeigen. Damit nicht mitten im Einsatz die Uhr wegen Akkuproblemen ausfällt, verspricht Garmin bis zu 20 Stunden Laufzeit im GPS-Modus, 50 Stunden im Ultra-Track-Modus und bis zu drei Wochen im Smartwatch-Modus.

Die tactix Bravo wird im ersten Quartal 2016 auf den Markt kommen und knapp 700 Dollar, umgerechnet gut 640 Euro kosten. Auf welchen Märkten genau die tactix Bravo zu haben sein wird, ist bisher nicht bekannt.

Fenix 3 Sapphire

In der Fenix-Serie hat Garmin mit drei neuen Modellen nachgelegt. Im Zuge der CES in Las Vegas wurde das Modell Fenix 3 Sapphire in drei verschiedenen Gehäusevarianten gezeigt. Beim Innenleben gibt es dagegen keine Unterschiede. Sie zeichnen sich durch das Saphirglas und die edle Gestalt aus.

Die technischen Daten und Funktionen sind ähnlich denen der Tactix Bravo. Neben einem ausgedehnten Sport-Tracking-Modus mit verschiedenen Sportarten und einem detailreichen Lauf-Tracker, ist in der Fenix-Reihe auch eine Navigationsfunktion enthalten. Dazu sind UV-Messer und eine ganze Batterie weiterer Sensoren integriert.

Garmin fēnix 3 und tactix Bravo: Pressebilder

  • 1/10
    Garmin tactix Bravo
    Bildquelle: Garmin
  • 2/10
    Garmin tactix Bravo
    Bildquelle: Garmin

Die Daten werden entweder über das Smartphone oder das integrierte 1,2 Zoll große Display ausgegeben. Es hat damit einen Durchmesser von 30,4 mm und löst mit 218 x 218 Pixeln auf. Der Akku besitzt dabei eine Kapazität von 300 mAh und das Gehäuse ist bis zu 100 Meter wasserdicht.

Die drei neuen Versionen reihen sich beim Preis in die bestehenden Versionen ein, wobei die Titan-Variante mit knapp 800 Euro die Spitze darstellt. Die Rose-Gold-Variante bekommt der Kunde bereits für knapp 600 Euro.

Fenix 3 Saphir HR

Die HR rundet die neue Produktmarge von Garmin ab. Die Smartwatch auf Basis der herkömmlichen Fenix-Modelle verbirgt auf der Rückseite seine Besonderheit. Sie besitzt eine Herzfrequenzmessung am Handgelenk und benötigt so keinen zusätzlichen Brustgurt um die volle Aufnahme fast aller Daten beim Sport zu gewährleisten.

Die Display- und Akkuwerte sind vergleichbar mit denen der herkömmlichen Fenix-3-Reihe und auch der Sensor im Gehäuserücken macht sie nicht dicker als ihre Artgenossen. Selbst beim Preis langt Garmin nicht heftiger hin. Sie ist jedoch lediglich in einer Schwarzen Version erhältlich und nicht wie bei den gewöhnlichen Modellen in verschiedenen Farb- und Material-Varianten. So kostet die Fenix 3 HR knapp 600 Euro und soll im ersten Quartal 2016 erhältlich sein.

Quelle: Garmin

Bildquelle kleines Bild: Garmin | Autor: Michael Büttner
News bewerten:
 
9 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Wearables, Smart Home & Internet der Dinge

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen