WhatsApp mit verifizierter VerschlüsselungEnde-zu-Ende-Verschlüsselung von Text und Sprache wird sichtbar

vom 07.01.2016, 10:43
WhatsApp
Bildquelle: WhatsApp

Wegen seiner mangelnden Sicherheit geriet der Messenger WhatsApp in der Vergangenheit häufig in die Kritik. Seit Ende 2014 bietet die Android-Version der Chat-App bereits eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung an. Nun möchte das Unternehmen einen Schritt weiter gehen und eine verifizierte Verschlüsselung anbieten, wie es etwa bei Threema der Fall ist.

Nach der Android-App wurde die Verschüsselungstechnologie nach und nach auch in die anderen Versionen von WhatsApp integriert. Doch soll diese nicht immer zuverlässig arbeiten und ist obendrein für den Nutzer nicht sichtbar, wodurch dieser keine Kontrolle über die Verschlüsselung seiner Kommunikation hat. Das Facebook-Tochterunternehmen arbeitet für die Verschlüsselungstechnologie mit Open Whisper Systems zusammen, dem Anbieter der sicheren Messaging-App Signal, die unter anderem von Whistleblower und Security-Experte Edward Snowden empfohlen wird.

Im Übersetzungsprogramm von WhatsApp sind nun Strings aufgetaucht, die auf eine verifizierte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung hindeuten. Diese wird – so die Beschreibungstexte – über das Scannen eines QR-Codes oder den Vergleich eines Zahlencodes überprüfen. Die Überprüfung der Sicherheitsnummer findet sich in den Kontaktinformationen, den Gruppeninformationen oder in einem WhatsApp-Anruf. Verschlüsselt übertragen werden wohl sowohl Text- als auch Sprachnachrichten.

Übersetzungstexte enthüllen neue WhatsApp-Verschlüsselungsfunktion
Bildquelle: inside-handy.de

Auch Grafiken, die auf einen baldigen Start des Features hindeuten, sind in der aktuellen APK des Messengers bereits enthalten, wie die niederländische Seite DroidApp herausfand.

Icons enthüllen neue WhatsApp-Verschlüsselungsfunktion
Bildquelle: DroidApp

Für wann der Start des Verifikationsfeatures geplant ist. Auch in der Übersetzung der iOS-Version von WhatsApp sind Texte für dieses Feature bereits enthalten. Obwohl sich an der Tatsache, dass WhatsApp die Kommunikation verschlüsselt nichts ändert, wird dies für den Nutzer durch die neue Funktion endlich sichtbar. Den Ausbau der Verschlüsselungsfunktion dürften einige Nutzer durchaus begrüßen.

Quelle: WhatsApp Translation via DroidApp

Bildquelle kleines Bild: WhatsApp | Autor: Stefan Winopal
News bewerten:
 
8 / 10 - 3Stimmen

Themen dieser News: WhatsApp, Android, Apps & Software, IOS

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen