CES ZTE NubiaPremiummarke will in weitere Länder expandieren

vom 06.01.2016, 09:50
ZTE Nubia Z9
Bildquelle: mydrivers

Hierzulande mag die ZTEs Premiummarke Nubia nicht unbedingt bekannt sein. In ihrem Heimatland China ist sie dafür umso populärer. Dort wurden die Nubia-Smartphones im Jahr 2012 eingeführt. Nun hat der Hersteller im Rahmen der CES angekündigt, Nubia auch für zahlreiche andere Märkte verfügbar zu machen.

ZTE will weiter expandieren. In Zukunft soll die hauseigene Premiummarke Nubia nicht nur den Erfolg im eigenen Land, sondern weltweit sichern. Aktuell sind die Modelle in China, Nord- und Südamerika, Russland, Südostasien und Indien verfügbar. Zu den künftigen Zielländern sollen dann auch die Lateinamerikanischen-Länder, Mexiko, Malaysia, Thailand und auf dem europäischen Markt Großbritannien, Frankreich, Deutschland sowie Spanien zählen. Schon im August vergangenen Jahres hatte ZTE den Nubia-Marktstart in Deutschland signalisiert.

In einem ersten Schritt der Expansion will ZTE in den nächsten Monaten einen offiziellen Online-Shop eröffnen, der zunächst europäischen Interessenten ermöglicht, jegliche Nubia-Geräte zu kaufen. Danach soll der Shop auch für weitere Märkte geöffnet werden. Ganz ähnlich war auch schon Wettbewerber Huawei mit seiner Zweitmarke Honor vorgegangen.

Seit der Markteinführung im Jahr 2012, konnte ZTE das Portfolio von Nubia stark vergrößern. Zu der Produktlinie zählen unter anderem das Nubia MyPrague, Nubia Z9, Nubia Z5 oder auch das Nubia Z7 sowie das Nubia Z9 mini.

Quelle: PhoneArena

Die Berichterstattung über die CES 2016 wird unterstützt von sparhandy.de.

Bildquelle kleines Bild: mydrivers | Autor: Simone Warnke
News bewerten:
 
8 / 10 - 2Stimmen

Themen dieser News: ZTE, Smartphones, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr