Apple passt Richtlinien für Lightning-Connector an

Neues Zubehör erwartet Apple passt die Richtlinien für Lightning-Connector an

vom 24.12.2012, 14:02 (0)

Apple hat die Lizenzbedingungen des mit dem iPhone 5 eingeführten Lightning-Adapters angepasst. Es seien technische Spezifikationen, die dazu führten, dass eine Kombination aus Lightning- und 30-Pin-Adapter seitens Apple bislang nicht in den Richtlinien vorgesehen war. Diese seien nun so angepasst worden, dass das gleichzeitige Laden über beide Anschlusstypen an einer Ladestation erlaubt ist, wie das Technikportal CNET berichtet.

Aufatmen für Kickstarter-Projekt

Das Kickstarter-Projekt "POP"-Charger war aufgrund der strengen Restriktionen von Apple bereits abgesagt worden, da Apple bis zuletzt untersagte den Lightning-Adapter in Kombination mit dem älteren 30-Pin-Connector zu verwenden. Das Kickstarter-Projekt wäre höchstwahrscheinlich ohne den neuen Lightning-Connector gescheitert. So hatte der Produktentwickler der POP-Station bereits angekündigt, dass er die geleisteten Zahlungen an die Förderer des Projekts zurückerstatten wolle. Insgesamt ist ein Betrag in Höhe von 139.170 Dollar über die Kickstarter-Plattform zusammengekommen.

Bildquelle: http://store.apple.com/de/product/MD818ZM/A/lightning-auf-usb-kabel | Autor: Thomas Schleder
Flattr this
News bewerten:
 

Kommentar schreiben


VERWANDTE NEWS

alle News ansehen

Feedback