Oberklasse zum Schnäppchenpreis Das Google-Smartphone: LG Nexus 4 im ausführlichen Test

vom 22.12.2012, 16:15 (2)
Das LG Nexus 4 im Test
Bildquelle: Google, inside-handy.de

In den vergangenen zwei Jahren war Samsung für die Produktion der Nexus-Smartphones verantwortlich. Dieses Jahr hat Google den Auftrag an LG vergeben. Herausgekommen ist das Nexus 4, das technisch ganz klar in der Oberklasse mitspielt, mit einem Preis ab rund 300 Euro ist es jedoch wesentlich günstiger zu haben ist als die direkte Konkurrenz. Ob darunter die Qualität gelitten hat, verrät der Test auf inside-handy.de

An ein Exemplar des Nexus 4 zu gelangen, ist momentan gar nicht so einfach. Der günstige Preis bei gleichzeitig hochwertiger Ausstattung hat einen regelrechten Run auf Googles Play Store ausgelöst. So war das Nexus 4 binnen weniger Minuten nach dem Verkaufsstart am 13. November vorerst ausverkauft. Auch die zweite Charge ist mittlerweile wieder vergriffen.

Diejenigen, die bislang ein Nexus 4 ergattern konnten, hatten die Wahl zwischen der 8-GB-Version für 299 Euro und der 16-Gigabyte-Version für 349 Euro - eine Entscheidung, die wohl überlegt sein sollte, denn der Speicher des Nexus 4 kann nicht per Micro-SD-Karte erweitert werden.

Das Nexus 4 ist mit einem 4,7-Zoll-IPS-Display und einem 1,5-GHz-Quad-Core-Prozessor ausgestattet. In Verbindung mit 2 GB Arbeitsspeicher sorgt dieser für eine hohe Arbeitsgeschwindigkeit. Zur weiteren Ausstattung gehört eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie eine 1,3-Megapixel-Kamera auf der Front.

Neben den gängigen Mobilfunk- und Verbindungsstandards unterstützt das Nexus 4 auch die Nahfunktechnologie NFC und lässt sich per Induktion laden. Die dafür notwendige Ladestation ist allerdings bislang noch nicht verfügbar.

Alternativen

Was das Preis-Leistungs-Verhältnis anbelangt, gibt es zum Nexus 4 derzeit keine Alternative. Wer bereit ist, etwas tiefer in die Tasche zu greifen, kann sich auch mal das Galaxy S 3 von Samsung oder das HTC One X von HTC ansehen. Beide Geräte liegen im Preis derzeit zwischen 100 und 150 Euro über dem Preis des Nexus 4, können dafür jedoch beispielsweise mit etwas besseren Kameras aufwarten. 

Flattr this
News bewerten:
 

Weitere Informationen zu diesem Thema:

Kommentare Kommentar schreiben

23.12.2012, 12:56 Uhr
Obi Wan
Wie nennt man den kürzesten Abstand zwischen 2 total schwachsinnigen Forenkommentaren? - 1 firlefanz

23.12.2012, 12:08 Uhr
firlefanz
Noch keine Kommentare? Ok, kleine Zusammenfassung:

http://www.youtube.com/watch?v=7huae767Rxg
 kommentieren

VERWANDTE NEWS

Testcenter

Kommentare: 0

02.01.2012

Im Test: Das Samsung Galaxy Nexus

alle News ansehen