RIM drohen juristische Konsequenzen

Lizenzabkommen zwischen Herstellern Nokia und RIM schließen Patent-Frieden

vom 21.12.2012, 17:07 (0)

Nachdem Apple und HTC vor einigen Wochen einen Schlussstrich unter ihre Patentstreitigkeiten gezogen haben, machen Nokia und RIM nun dasselbe. Wie Nokia in einer Pressemitteilung verlauten lässt, hat man mit dem kanadischen BlackBerry-Entwickler ein Abkommen geschlossen, das besagt, dass RIM einmalige sowie fortlaufende Zahlungen an Nokia leistet und somit gegen keinerlei Patentrechte mehr von Seiten Nokias verstößt.

Bei Nokia sei man sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Verhandlungen und der Meinung, dass die Einzigartigkeit der Marke geschützt werden müsse, so die Konzernleitung mit Verweis auf die Forschungsarbeit der Finnen: Nach eigenen Angaben hat Nokia über die letzten zwei Jahrzehnte 45 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung investiert, was die strikte Haltung zu Patenten nachvollziehbar mache und unterstütze.

Bildquelle: RIM | Autor: Michael Stupp
Flattr this
News bewerten:
 

Kommentar schreiben


VERWANDTE NEWS

alle News ansehen