Google-CEO Larry Page

Larry Page Google-CEO: Jobs wollte Android nicht zerstören

vom 05.04.2012, 11:45

Laut seiner Biographie soll der Apple-Mitbegründer Steve Jobs vor seinem Tod davon gesprochen habe haben das Google-Betriebssystem Android zerstören zu wollen. "Alles Show", kommentiert nun Google-Chef Larry Page das Jobs Zitat in einem Interview mit dem Wirtschaftsportal Bloomberg Businessweek. Für Firmen sei es wichtig einen offensichtlichen Konkurrenten zu haben, auf den man sich konzentrieren kann.

Über seine Zusammenkunft mit Steve Jobs kurz nachdem er vor einem Jahr den Chef-Posten bei Google übernahm sagt Page: "Wir hatten ein nettes Gespräch." Jobs habe ihn dazu eingeladen.

Des Weiteren äußert sich Page auch zu den aktuellen Patent-Streitigkeiten in der Branche. Er glaube, dass Firmen vor allem zu diesen Mitteln greifen wenn sie sich am Ende ihres "Lebenszyklus" befinden oder zu wenig Vertrauen in ihre Konkurrenzfähigkeit haben. Anstatt viel Geld für Anwälte zu investieren, sollte man gute Produkte für die Nutzer entwickeln, so Page.

Bildquelle: Google | Autor: Andreas Krambrich
News bewerten:
 

Themen dieser News: Alternative Betriebssysteme

Kommentar schreiben


VERWANDTE NEWS

alle News ansehen