ZTE Era

Prognose für 2012 Huawei und ZTE erwarten 100 Millionen verkaufte Smartphones

vom 03.04.2012, 13:33 (3)

Glaubt man den Zahlen des Marktforschers Gartner, so haben die chinesischen Hersteller Huawei und ZTE im vergangenen Jahr zusammen rund 27 Millionen Smartphones unters Volk gebracht. Wie die taiwanische Ausgabe der Digitimes berichtet, wollen die beiden Hersteller nach Informationen aus Zuliefererkreisen in diesem Jahr 95 bis 100 Millionen Smartphones ausliefern und gemeinsam einen Marktanteil von 15 Prozent erreichen.

Wenn es nach ZTE und Huawei geht, liegt das Ziel für dieses Jahr derzeit bei 60 Millionen Geräten, wobei 35 bis 40 Millionen davon Smartphones sein sollen.

Die beiden Hersteller sind vor einigen Jahren vor allem durch ihre preiswerten Android-Smartphones bekannt geworden. Hierzulande feierte ZTE mit dem Base Lutea alias ZTE Skate den Markteintritt. Huawei hingegen freute sich über das rege Interesse am Ideos X3, das über diverse Discounter erhältlich war und ist.

Auf dem Mobile World Congress Ende Februar zeigten die Chinesen dass sie nicht nur an Smartphones für den Low-End-Bereich arbeiten: Mit dem Ascend D Quad präsentierte Huawei einen Androiden mit einem Vier-Kern-Prozessor. Auch ZTE hatte mit dem Era ein Quad-Core-Gerät im Koffer und zeigte zudem ein Windows-Phone mit dem Namen Orbit. Hinzu kommen bei beiden Herstellern Displays von bis zu 4,5 Zoll, LTE-Funktionalität und die aktuellste Android-Version Ice Cream Sandwich. Einem Großangriff auf HTC, LG und Co. steht demnach nichts im Wege.

Bildquelle: ZTE | Autor: Blasius Kawalkowski
Flattr this
News bewerten:
 

Kommentare Kommentar schreiben

03.04.2012, 15:12 Uhr
ferres
noch ein Fehler, Base Lutea = ZTE Blade
Base Lutea2= ZTE Skate

03.04.2012, 14:32 Uhr
BasiliosKawa
Danke pace! ^^
03.04.2012, 14:07 Uhr
pace
rechtschreibfehler in der überschrift^^
 kommentieren

VERWANDTE NEWS

alle News ansehen