Handy-Tickets lösen mit dem Nokia 6131

Gerücht Gewinnteilung mit Mobilfunkanbietern möglich Google möchte eigenen Bezahldienst weiter vorantreiben

vom 22.03.2012, 14:30 (0)

Vergangenen September stellte Google seinen Bezahldienst "Wallet" vor. Der Service, welcher sich der NFC-Technologie bedient, etabliert sich derzeit jedoch nur langsam. Dies ist zum einen der geringen Masse an verfügbaren NFC-Smartphones zu verdanken. Zum anderen stehen die Mobilfunkanbieter eher hinter dem Konkurrenzsystem Isis. Hier möchte Google nun ansetzen: "Bloomberg" zufolge erwägt der Konzern, den Gewinn mit Providern zu teilen.

Als "Wallet" an den Start ging, rechnete Google wohl mit einer schnelleren Entwicklung der Ereignisse. Doch der Dienst will sich bislang nicht so richtig durchsetzen – trotz Googles neuerer Regelung zur Zahlungsabwicklung für Entwickler. Diese sollen ihre Transaktionen statt mit Paypal nun mit Wallet nutzen.

Nun hat der Suchmaschinenanbieter offenbar auch realisiert, dass Provider beim Einsatz von Bezahldiensten eine wichtige Rolle spielen. Mittels finanzieller Anreize, konkret in Form von Teilen von Gewinn, möchte Google die Mobilfunkanbieter (konkret sind es derzeit Verizon und AT&T) dazu bringen, Wallet voranzutreiben. Dies zumindest schreibt das Wirtschaftsportal "Bloomberg" und beruft sich auf anonyme Insider-Quellen.

Bildquelle: RMV | Autor: Swetlana Soschnikow
Flattr this
News bewerten:
 

Kommentar schreiben


VERWANDTE NEWS

alle News ansehen