Mobile World Congress

MWC Vorhang zu Das war Tag zwei auf dem MWC

vom 28.02.2012, 19:55

Die bunten Lichter an den Ständen der Austeller gehen aus, was selbst den letzten Besucher wissen lässt, dass der zweite Tag des Mobile World Congress vorbei ist. Auch im Pressezentrum weicht der Kaffeegeruch frischer Luft und die Notebooks gehen vom Stromnetz. Die Hersteller verpulverten zum Teil bereits vor der Messe ihre gesamte Munition. Ein Paukenschlag blieb daher aus. Lediglich Nokia sorgte für Gesprächsstoff.

Das Nokia 808 PureView mit seiner 41-Megapixel-Kamera war in aller Munde und zauberte auch bei den Ausstellern aus Fernost ein Lächeln auf die Gesichter. Zudem wirkt der Messestand der Finnen größer und vielleicht auch voller als die meisten anderen. 

Sowohl Sony als auch Ericsson verarbeiten derzeit die Trennung. Letzte Überbleibsel lassen sich noch auf den Rückseiten der neuen Xperia-Familie finden. Darüber hinaus bestätigt sich der erste Eindruck von gestern: Viele Hersteller verbessern ihre Geräte und strukturieren die Produktpalette neu, statt revolutionäre Eigenschaften zu zeigen. Research In Motion schafft selbst das nur ansatzweise.

Den morgigen Tag wird die Redaktion unter anderem den Wünschen und Fragen der Leser widmen. Anregungen und Fragen zum MWC nehmen die Redakteure vor Ort gerne als Kommentar unter dieser News oder über Facebook entgegen.

Bildquelle: inside-handy.de | Autor: Blasius Kawalkowski
News bewerten:
 

Themen dieser News: inside-handy.de

Kommentar schreiben


VERWANDTE NEWS

alle News ansehen