Consumer Electronics: Umsatzanteile Telekommunikation

Mehr als eine Million Tablets verkauft Umsatz mit Smartphones überstieg 2011 fünf Milliarden Euro

vom 28.02.2012, 14:04 (0)

Trotz Wirtschaftskrise ist der Markt für Consumer Electronics in Deutschland im vergangenen Jahr erneut gewachsen. Erstmals konnte ein Umsatzvolumen von 27,2 Milliarden Euro erzielt werden, ein Plus von 5,2 Prozent. "2011 stand ganz im Zeichen der smarten Geräte", so Rainer Hecker von der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (GfU). "Neben Smart-TVs und Smartphones konnten sich Tablets weiter im Markt durchsetzen".

Großformatige Fernsehgeräte für HDTV, 3D und Internetanschluss, Komponenten für die Heimvernetzung, digitale Satelliten-Empfänger und alle Geräte, die eine mobile Mediennutzung erlauben, gehörten 2011 zu den besonders nachgefragten Produkten.

Trotz eines Rückgangs um 3,2 Prozent behauptete sich die klassische Unterhaltungselektronik mit einem Umsatzanteil von 53 Prozent (knapp 14,5 Milliarden Euro) als wichtigstes Segment im Gesamtmarkt. Dabei fiel das größte Stück des Kuchens mit knapp sechs Milliarden Euro den Fernsehern zu.

Mobile Geräte wie Smartphones und Tablets verzeichneten signifikante Absatz- und Umsatzsteigerungen. Der Bereich der privat genutzten Telekommunikationsprodukte wuchs auf knapp 6,3 Milliarden Euro, ein Plus von 34 Prozent. Die privat genutzten IT-Produkte erzielten ein Wachstum von 3,9 Prozent auf knapp 6,4 Milliarden Euro.

Consumer Electronics 2010-2012: Umsatzanteile weiterlesen...

 

Seite 1 von 2

Bildquelle: GfU / GfK / ZVEI | Autor: Rainer Schlösser
Flattr this
News bewerten:
 

Kommentar schreiben


VERWANDTE NEWS

alle News ansehen

Feedback