Samsung Galaxy S3

Bezeichnung "GT-i9300" auf Samsung-Seite aufgetaucht Samsungs Katz-und-Maus-Spiel mit dem Galaxy S3

vom 28.01.2012, 13:23 (0)

Präsentiert Samsung sein neuestes Flaggschiff auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona oder erfolgt eine Vorstellung des Galaxy S3 erst später? Offensichtlich wissen es die Koreaner selbst nicht so genau. Es sieht ganz danach aus, als wolle man abwarten was der schärfste Rivale aus Cupertino macht.

Seit Anfang an meidet Apple Großveranstaltungen wie den MWC oder die CES in Las Vegas und präsentiert seine iProdukte lieber auf einer eigenen Veranstaltung. Dabei sind bis auf das letzte Modell, alle iPhones in den Monaten Juni und Juli (USA) erschienen. Hat Apple im vergangenen Jahr doch vielleicht erst das Galaxy S2 abgewartet, bis man sich dazu entschloss, das iPhone 4S erst im Oktober auf den Markt zu bringen? Denn nach neuesten Gerüchten dürfte das kommende iPhone abermals im Sommer vorgestellt werden. Bestätigt ist dies aber noch nicht.

Möglich ist demnach, dass Samsung eine ähnliche Strategie verfolgt, wie Apple im vergangenen Jahr und man zunächst abwarten möchte, mit welchen technischen Details das neue iPhone daher kommt. Nachdem man zum Big Player auf dem Smartphone-Markt avanciert ist, könnten die Koreaner den MWC dazu nutzen, Low-End- und Mittelklasse-Geräte vorzustellen und für das nächste Flaggschiff eine eigene Veranstaltung auf die Beine stellen. Dabei könnte es Samsung vor allem auf den direkten Konkurrenten abgesehen haben und das Galaxy S3 zum gleichen Zeitpunkt wie Apple das iPhone 5 vorstellen. Das dürfte sich spätestens auf dem Mobile World Congress Ende Februar klären, auf dem die Koreaner im vergangenen Jahr bereits das Galaxy S2 gezeigt haben. 

Bei einer simultanen Vorstellung von iPhone und Galaxy S3 wäre es allerdings spannend zu beobachten, wie sich die Verkaufszahlen für die beiden Unternehmen entwickeln.

Einen weiteren Hinweis auf ein zumindest baldiges Erscheinen des nächsten Aushängeschildes der Koreaner, gibt Samsungs "Global Download Center" für die Vereinigten Arabischen Emirate. Dort war nämlich ein derzeit noch unbekanntes Gerät mit der Seriennummer "GT-i9300" gelistet, wie der Screenshot beweist. Mittlerweile wurde das Smartphone jedoch aus der Liste entfernt.

Screenshot Samsung Galaxy S3

Würde Samsung an der firmenüblichen Namensgebung festhalten, müsste es sich bei dem Gerät um das neue Flaggschiff handeln, stand die Bezeichnung i9000 doch für das Galaxy S, die Zahlenfolge i9100 für das Galaxy S2 und die Nummern i9250 und i9220 für die High-End-Smartphones Nexus und Note. Jedoch ist das nichts weiter als eine Annahme.

Bildquelle: concept-phones.com | Autor: Blasius Kawalkowski
News bewerten:
 

Kommentar schreiben


VERWANDTE NEWS

alle News ansehen