E-Plus Base

Ab 1. Februar E-Plus: Neue Base-Tarife mit Vor- und Nachteilen

vom 20.01.2012, 13:46

Erst O2, jetzt E-Plus: Deutschlands drittgrößter Mobilfunknetzbetreiber E-Plus hat sein Angebot der Hausmarke Base komplett überarbeitet und fährt zum 1. Februar neue Tarife auf. Die Preise werden zum Teil deutlich fallen, im Vergleich zu den Alttarifen werden aber auch Nachteile sichtbar. So wird es in Zukunft keinen kostenfreien Mein-Base-Basistarif mit Gratis-SMS und -Minuten mehr geben.

"Mein Base Plus"

Das aktuelle Base-Tarifmodell wird demnach ausgemustert und es entsteht "Mein Base Plus". Der neue Kombinationstarif umfasst alle Mobilfunkgespräche in das E-Plus-Netz sowie SMS in alle Netze zum Pauschalpreis von monatlich zehn Euro. Auch bei dem neuen Tarif hat der Kunde die Möglichkeit, zahlreiche Optionen zu dem Grundpaket hinzuzufügen oder abzubestellen. 

Bisher fielen für die Basis-Version des Mein-Base-Tarifs keine monatlichen Grundgebühren an und es gab sogar 30 Minuten sowie 30 SMS ins E-Plus-Netz dazu. Mit "Mein Base Plus" fallen zwar zehn Euro Grundgebühr pro Monat an (240 Euro für eine Vertragslaufzeit von zwei Jahren), allerdings ist der Tarif vergleichsweise auch zehn Euro günstiger. Rechnet man nämlich im aktuellen Modus die SMS Allnet Flat und die Base Flat hinzu, kommt man auf 20 Euro.

Die flexibel wählbaren Optionen für Gespräche in alle Netze bietet "Mein Base Plus" mit deutlich mehr Leistung und zu einem günstigeren Preis. Die Allnet Flat 50 verdoppelt sich für unveränderte fünf Euro monatlich zur Allnet Flat 100. Die Allnet Flat 200 wird zur Allnet Flat 300, kostet mit 15 Euro pro Monat aber fünf Euro weniger als ihre Vorgängerin. Der Preis der Allnet Flat für unbegrenzte deutschlandweite Gespräche ins Festnetz und alle Mobilfunknetze sinkt von 50 auf 30 Euro monatlich. Neu hinzu kommt eine Fremdnetz Flat für die Telefonie in ein anderes deutsches Mobilfunknetz nach Wahl für monatlich zehn Euro.

Standard-Gespräche und SMS teurer

Eine Medallie hat allerdings zwei Seiten: So hebt E-Plus den Preis für Standard-Gespräche deutlich an. Damit kostet die Minute künftig nicht mehr 19 sondern 29 Cent. Auch Kurzmitteilungen werden teurer und kosten ebenfalls 29 Cent. 

"Mein Base Internet" 

Auch für Nutzer von 3G-Tablets hat E-Plus einen neuen Tarif parat: "Mein Base Internet" ist für die reine Datennutzung ausgelegt. Auch hier kostet eine Minute beziehungsweise SMS jeweils 29 Cent. Dafür hat der Basistarif aber keine Grundgebühr. Je nach Nutzungsverhalten können Datenpakete mit unterschiedlichem Volumina hinzugebucht werden: Die "Internet Flat M" (zehn Euro monatlich) bietet 500 Megabyte Inklusiv-Volumen, die Variante "L" (15 Euro im Monat) hält einen Gigabyte bereit, für 20 Euro gibt es die "Internet Flat XL" mit fünf Gigabyte Inklusive. Nach dem Erreichen des jeweiligen Limits wird die Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau gedrosselt.

Bildquelle: BASE | Autor: Blasius Kawalkowski
News bewerten:
 
8 / 10 - 3 Stimmen

Themen dieser News: E-Plus

Kommentar schreiben


VERWANDTE NEWS

alle News ansehen

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr