Sharp

LC-Displays Apple möchte 1,3 Milliarden US-Dollar in Sharp investieren

vom 17.08.2011, 17:12

Um eine sichere Lieferung von LC-Displays zu gewährleisten, plant Apple offenbar eine Investition von 1,3 Milliarden US-Dollar in den Elektronikriesen Sharp, schreibt die Nachrichtenagentur Reuters und beruft sich auf anonyme Quellen. Der Schritt wäre unter anderem vor dem Hintergrund der laufenden Patent-Auseinandersetzungen mit Apples derzeitigem Lieferanten Samsung nicht unwahrscheinlich.

Sollte sich die Situation zwischen Apple und Samsung weiter abkühlen, könnte sich die Zusammensetzung der Zulieferer weiterhin ändern. Dies freut vor allem japanische Chiphersteller wie Elpida Memory Inc und Toshiba.

Das Gerücht von Apples Investition in Sharp kursiert bereits seit dem letzten Jahr. Ein öffentliches Statement zur Zusammenarbeit der beiden Unternehmen bleibt zwar bisher aus, jedoch ist der aktuelle Aufschwung der Sharp-Aktie ein Indiz für die Wahrscheinlichkeit der künftigen Kooperation, so Reuters.

Bildquelle: Sharp | Autor: Swetlana Soschnikow
News bewerten:
 
9 / 10 - 3 Stimmen

Themen dieser News: Apple

Kommentar schreiben


VERWANDTE NEWS

alle News ansehen

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr