Apple iPhone 4 16GB

Neues Apple-Patent entdeckt Mehr Privatsphäre für iPad, iPhone und Co.

vom 23.05.2011, 11:50

Das Internetportal Patentlyapple.com hat beim US-Patentamt einen innovativen Entwurf von Apple aus dem Jahr 2009 entdeckt, der bei künftigen Versionen von Geräten wie iPad oder iPhone das Display vor neugierigen Blicken schützen könnte. Eine spezielle Kristallschicht soll den Blickwinkel bei Bedarf einschränken und so verhindern, dass man seitlich auf das Display sehen kann.

Aus den technischen Unterlagen geht nicht hervor, ob Apple das Patent inzwischen weiterentwickelt hat und wann mit einer Marktreife des Konzepts zu rechnen ist. Einsetzbar wäre die Technik bei allen Apple-Produkten mit Display. Besonders sinnvoll erscheint sie vor allem bei den mobilen Endgeräten Macbook, iPad, iPhone und iPod.

Den Blickschutz ermöglicht Apple durch eine unter Spannung stehende Kristallschicht zwischen dem LCD-Panel und der Glasabdeckung. Je nach Einstellung werden die Kristalle so ausgerichtet, dass die Darstellung des Displayinhalts ab einem gewissen Blickwinkel eingeschränkt wird. Der neugierige Sitznachbar müsste sich mit einem dunklen Bildschirm begnügen, während der direkt auf das Display schauende Nutzer weiterhin alles klar und deutlich sehen kann.

Bildquelle: Apple | Autor: Christian Koch
News bewerten:
 
8 / 10 - 3 Stimmen

Themen dieser News: Apple

Kommentar schreiben


VERWANDTE NEWS

alle News ansehen

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr