Mobilfunk Magazin

Magazinbeiträge 2005/06 | Geld & Finanzen

5. Ich habe schon ein Handy

5. Ich habe schon ein Handy

Ich habe schon ein Handy. Was bieten mir die Netzbetreiber und Provider?
Inzwischen geht der Trend eindeutig in Richtung des Zweit- oder aber auch Dritthandys: Viele funktionierende Mobiltelefone liegen in Deutschlands Schubladen, obwohl sie voll einsatzfähig wären. Wer also schon ein Handy sein eigen nennt und auf eine Neuanschaffung verzichten kann, sollte meinen, ein besseres Angebot zu bekommen. Nachdem dies lange nicht der Fall war, bieten die Netzbetreiber nun auch Verträge für "Handy-Mitbringer“ an.

T-Mobile: Active als eco
Mit Relax 50 eco sollen gerade Freizeittelefonierer mit eigenem Handy genau richtig liegen. 50 Inklusivminuten pro Monat werden zum halben Preis von 7,50 Euro, auch lockt der Anbieter derzeit noch mit der Möglichkeit, 12 Monate lang die Option Weekend kostenlos zu nutzen. Rechnerisch ergibt sich dadurch ein Preisvorteil von bis zu 180 Euro. Ebenso ohne Handy und damit günstiger im Paketpreis: Der Relax eco in den Größen 100, 200 und 500. Hier sinkt die Ersparnis auf bis zu 15 Euro pro Monat oder aber bis zu 360 Euro im Jahr.

Vodafone: Ohne Handy geht es auch
Handybesitzer gehen auch beim Düsseldorfer Netzbetreiber nicht leer aus. Die aktuellen Tarife werden zwar auf den ersten Blick alle in Kombination mit einem Handy angeboten, doch zeigen die Details, dass man es gut weglassen kann. Das wird dann mit 7,50 Euro pro Monat entlohnt, sollte man sich für ein Minutenpaket entscheiden. Und spart somit in zwei Jahren 180 Euro.

Eplus: Nur mit Handy
Natürlich bietet Eplus inzwischen mit BASE oder seinem Discount-Angebot simyo inzwischen verschiedene Angebote an, zu denen man bereits sein eigenes Mobiltelefon mitbringen sollte. Doch die klassischen Tarife werden nicht vergünstigt angeboten.

o2: Es geht auch ohne Handy
Das Angebot von o2 für Kunden, die bereits ein Mobiltelefon mitbringen, lautet "o2 Genion Card“. Dieser Tarif wird sowohl im Shop als auch im Internet angeboten, und bietet das ganze Leistungsspektrum des beliebten Tarifes mit einer Ersparnis von insgesamt 60 Euro: Die Grundgebühr sinkt um fünf Euro auf 4,95 Euro innerhalb der ersten zwei Jahre.

Alternativ kann man auch zu einem o2 Active Card-Tarif greifen. Hierbei handelt es sich ebenfalls um einen der verfügbaren Active-Tarife, jedoch wieder mit einer Grundgebühr-Reduzierung von 50 Prozent innerhalb des ersten Jahres. Hier ist rechnen angesagt: Beim Active 500 lassen sich bis zu 500 Euro sparen, beim Active 25 sind es lediglich 59,70 Euro.

Lesen Sie auf der kommenden Seite: Das bieten die Provider

verwandte News zum Thema