Mobilfunk Magazin

November 2011 | Im Interview

QSC-Vorstand Arnold Stender: "Wir sind jetzt Komplettanbieter"

Netzpartner E-Plus

QSC Arnold Stender

inside-handy.de: Dennoch hören wir von unseren Lesern und Mobilfunk-Profis vor allem diese Einschätzung: Spitzen-Tarif, aber warum ausgerechnet bei E-Plus?

Stender: Wenn Kritik an unserem neuen Angebot kommt, bezieht die sich vor allem auf das mobile Internet. Im Bereich Sprache ist E-Plus mit den anderen Anbietern absolut auf Augenhöhe. Und auch bei den Übertragungsgeschwindigkeiten investiert E-Plus massiv in die Qualität des Netzes.

inside-handy.de: Wenn man die Bemühungen von E-Plus allerdings mit denen von O2 vergleicht, muss man schon feststellen, dass O2 auch dank einer Telefonica im Rücken deutlich mehr investieren kann und konnte, um den Rückstand gegenüber den D-Netz-Anbietern aufzuholen.

Stender: Für den Endkunden ist doch vor allem entscheidend, wie stabil und schnell das Datennetz in der Fläche ist. Natürlich waren die anderen Anbieter in der Lage, mehr zu investieren, aber auch mit E-Plus konnte ich beispielsweise letztes Wochenende auf dem flachen Land in Mecklenburg-Vorpommern ohne Probleme per UMTS surfen. Das ist jetzt natürlich nur ein subjektives Beispiel, aber es macht deutlich, dass E-Plus auch dank neuer technischer Innovationen wie HSPA+ auf einem guten Weg ist. Für uns war außerdem bei der Wahl des Mobilfunk-Partners Flexibilität wichtig. Die Telekom beispielsweise hätte die Anforderungen, die wir im Sinne unserer Kunden an unkomplizierte Tarife und Vertragsoptionen haben, bei weitem nicht so schnell umsetzen können.

verwandte News zum Thema

Andere Mobilfunkanbieter

Kommentare: 0

07.11.2011 | Im Magazin

QSC: "Wir sind jetzt Komplettanbieter"