Mobilfunk Magazin

September 2009 | Hardware

Datenaustausch per Geisterhand

Datenaustausch per Geisterhand

Datenaustausch per Geisterhand – es klingt wie Zukunftsmusik, existiert aber schon seit einigen Jahren. Die Near Field Communication, kurz NFC, ist ein Übertragungsstandard zum kontaktlosen Austausch von Daten über kurze Strecken und wurde 2002 gemeinsam von NXP Semiconductors und Sony entwickelt. Der maximale Übertragungsabstand von ungefähr zehn Zentimetern und ein integriertes Sicherheitssystem machen NFC zu einer sehr sicheren Übertragungsweise.

Durch das Berühren eines NFC-Tags mit seinem Handy kann der Nutzer beispielsweise automatisch eine Fahrkarte einlösen oder Webadressen aufrufen. Darüber hinaus sollen Audiodateien, Kontaktinformationen und weitere Daten auf einfache Weise auf das Handy übertragen werden können.

verwandte News zum Thema

Feedback