Mobilfunk Magazin

Juli 2007 | Wissen

E-Mails unterwegs

Diese Handys bietet Sony Ericsson

Push: Emails auf dem Handy
Diese Handys bietet Sony Ericsson
Auch Sony Ericsson hat mehrere Mobiltelefone auf dem Markt, die kompatibel zum Blackberry sind. Dabei ist die Software entweder schon ab Werk auf das Gerät aufgespielt, oder aber kann nachträglich installiert werden. Kompatibel ist die gesamte E-Serie von Nokia, von der wir zwei Handys beispielhaft vorstellen. Kompatibel zu Push-IMAP sind hingegen nahezu alle aktuellen Geräte der K- und W-Serie. Verwenden Sie hierfür den inside-handy.de-Handyfinder.

Sony Ericsson m600i:
Das Sony Ericsson m600i liefert neben seiner für die Schweden ungewöhnliche Verpackung die üblichen technischen Eckpunkte: UMTS, großes Display und Dual-Funktions-Tastatur und ist trotzdem recht schlank geblieben. Unverkennbar ist seine türkisfarbene Tastaturbeleuchtung. Unter dem schicken Design verbirgt sich die neueste Symbian-Version UIQ aus eigenem Hause. Bei diesem Handy muss die Blackberry-Software nachträglich aufgespielt werden, andere Push-Lösungen werden schon ab Werk unterstützt.

» Bildergalerie des Sony Ericsson M600i anzeigen
» Datenblatt des Sony Ericsson M600i anzeigen

Sony Ericsson P990i: Die eierlegende Wollmilchsau
Das für ein Business-Gerät normal große Handy unterstützt das Betriebssystem Symbian UIQ. Ebenfalls endlich mit an Bord: Neben der klassischen Triband-Unterstützung kann das Mobiltelefon nun auch auf UMTS-Netze zugreifen. Bilder können mit der integrierten 2-Megapixel-Kamera gemacht werden, für Geschäftskunden ist ein Push-Email-Client mit dabei, der dem Blackberry Konkurrenz machen könnte. Navigieren kann es auch: Eine eingebaute GPS-Schnittstelle macht das Mobiltelefon zum Navi.

» Bildergalerie des Sony Ericsson P 990i anzeigen
» Datenblatt des Sony Ericsson P 990i anzeigen

Lesen Sie auf der kommenden Seite: Diese Handys bietet Motorola

Bildquelle: Pixelio/ Tim Heinrichs-Noll, Sony Ericsson

verwandte News zum Thema