Gerücht LG G5: Alle Gerüchte, Details und BilderLG G5 bekommt austauschbaren Akku

vom 21.02.2016, 09:57
LG G5 Gerücht Leak
Bildquelle: dubizzl

In wenigen Wochen, am 21. Februar, wird das neue LG-Flaggschiff G5 im Rahmen des Mobile World Cogress in Barcelona vorgestellt. Die Gerüchteküche brodelt entsprechend. Nun sind über einen Händler in Dubai nicht nur erste Fotos des Smartphones in freier Wildbahn aufgetaucht, sondern auch der Prozessor wurde bereits offiziell von Qualcomm bestätigt. Kurz vor der Präsentation tauchten noch Informationen zum Akku des Gerätes auf.

Stunden vor der Präsentation: LG G5 mit austauschbarem Akku (21. Februar)

Es sind nur noch wenige Stunden bis zur Vorstellung des LG G5. Das Smartphone gilt auch vor dem von LG ausgerufenen G5-Day fast als entschlüsselt. Viele Spezifikationen sind bereits durch Leaks und Rückschlüsse ans Licht gekommen. Der Leak-Spezialist Evan Blass hat nun ein neues Bild des G5 getwittert und in den Reaktionen auch Angaben zur Akkukapazität gemacht.

Dieser Punkt war bislang noch nicht sicher geleakt  worden. Laut Blass wird das neue Top-Smartphone von LG einen Akku mit einer Kapazität 2.800 mAh haben. Dieser soll austauschbar sein, ein Aspekt der  in der High-End-Branche nicht mehr üblich ist.

LG G5
Bildquelle: Evan Blass/Twitter

Der neueste Leak zum LG G5.

Außerdem stellt Evan Blass die Vermutung an, ads LG G5 könte wie das LG V10 über einen Second Screen verfügen.

Heute Mittag, ab 14 Uhr lädt LG zum großen Presseevent, bei dem das LG G5 vorgestellt wird. Die Redaktion von inside-handy.de wird ausführlich von diesem Event berichten.

Quelle: evleaks

Snapdragon 820 als Prozessor und neue Fotos (18. Februar)

Kurz bevor LG am kommenden Sonntag in Barcelona im Vorfeld des MWC vorstellen wird, ist es ausgerechnet Chiphersteller Qualcomm, der den Highend-Prozessor Snapdragon 820 offiziell für das LG G5 bestätigt. In einem Twitter-Tweet von Qualcomm heißt es übersetzt: "Verpasst nicht eine ganz ganz neue Art und Weise des Gamings mit LG und Qualcomm am 21. Februar". Damit bestätigt der US-amerikanische Chiphersteller nicht nur dass der Snapdragon 820 im LG G5 verbaut sein wird, sondern verspricht auch ein ganz neues "Gaming/Spiel-Erlebnis".

Gleichzeitig wird über eine Webseite aus Dubai bereits versucht, das LG G5 zu verkaufen. Auf der Webseite sieht man drei Fotos, die das LG G5 in seiner Orignalverpackung sowohl von vorne als auch von hinten zu zeigen. Es bleibt natürlich ein Restzweifel, ob es sich bei dem Smartphone auf dem Bildern tatsächlich um ein echtes G5 handelt, optisch besitzt es jedoch alle Merkmale die bisher bekannt sind. So ist beispielsweise auf der Metall-Rückseite ein Fingerabdruckscanner zu sehen und der untere Bereich ist offenbar abtrennbar, sodass der Akku weiterhin austauschbar bleibt.

LG G5 Gerücht Leak
Bildquelle: dubizzl via PhoneArena

Quelle: Qualcomm@Twitter / PhoneArena

LG bringt offenbar auch eine Lite-Version des G5 (13. Februar)

Nur noch knapp eine Woche dauert es bis zur Vorstellung des diesjährigen LG-Flaggschiffes G5. Nun verdichten sich die Anzeichen, dass LG seinem Top-Modell auch eine abgespecktere Version zur Seite stellt. Wie die Seite WinFuture berichtet, ist ein Gerät mit der Bezeichnung LG-H840 aufgetaucht, bei dem es sich um das LG G5 Lite handeln soll, das LG G5 trägt die bezeichnung LG-H830. Ein Benchmark-Test offenbart Spezifikationen des Gerätes.

Das Gerät soll etwas kleiner ausfallen, es käme ein 5,3 Zoll großes Display zum Einsatz, und der Qualcomm-Prozessor ist eine etwas abgespeckte Version des Flaggschiff-Modells. Dennoch takten die acht Kerne des Snapdragon 652 unter der Haube des noch namenlosen Gerätes mit 1,8 GHz. Der Arbeitsspeicher dürfte bei 3 GB liegen.

Ein Highlight dürfte die Schärfe des Displays sein. Wie beim Flaggschiff-Model soll auch das G5 Lite ein 2K-Display haben. Um diese Auflösung zu gewährleisten, ist der Grafikprozessor Adreno 510 von Qualcomm mit an Bord.

Die Version, deren Daten vorliegen ist offenbar eine 32-GB-Speichervariante. Über etwaige Erweiterungsmöglichkeiten ist nichts übermittelt. Die Kameras des LG-Gerätes schießen Fotos mit jeweils 7 Megapixeln, die erwartete Dual-Kamera des LG G5 wird es demnach nicht geben. Unterschiede gibt es bei der Video-Aufnahmequalität: Die rückseitige Hauptkamera kann 4K-Videos drehen. An der Frontseite ist immerhin noch 2K-auflösung möglich.

Eine Ungereimtheit gibt es dennoch in den veröffentlichten Daten: Als Android-Version wird hier die längst überholte Software Android 4.4 alias KitKat genannt. Ein mögliches Vorstellungsdatum ist nicht genannt. Die Vorstellung einer ganzen G5-Familie auf dem MWC liegt jedoch im Bereich des Möglichen.

Quelle: WinFuture

Always On-Display von LG offiziell bestätigt (10. Februar 2016)

Etwas mehr als eine Woche ist es noch hin ehe LG im Vorfeld des Mobile World Congress am Sonntag, den 21. Februar, das LG G5 präsentieren wird. Bis dahin will LG seine Fans offenbar bei Laune halten und enthüllt nun via Facebook ein erstes Detail zum neuen Flaggschiff. Unter dem Slogan "Never go asleep while others do" (übersetzt: "Gehe niemals schlafen während es andere tun") zeigt LG in einem GIF die Konturen des LG G5 mit einem Always-On-Display. Auf dem Display werden so dann stark abgedunkelt immer die Uhrzeit und wichtige Informationen zu eingehenden Benachrichtigungen wie Anrufe, E-Mails oder SMS zu sehen sein.

Eine solche Displayfunktion wird derzeit auch dem Samsung Galaxy S7/edge nachgesagt, nachdem ein entsprechender Patentantrag von Samsung aufgetaucht ist. Wie genau die beiden Hersteller die neue Always-On-Funktion umsetzen, ist bisher noch nicht bekannt. Das LG V10 besitzt beispielsweise ein zweites kleineres Display oberhalb des Hauptdisplays, das ständig aktiv ist und über die wichtigsten Benachrichtigungen informiert. Ein solches zweites Display geht aus den bisher aufgetauchten Bildern und dem von LG geposteten GIF jedoch nicht hervor.

Quelle: LG (Facebook)

Hüllen zeigen Dual-Kamera und Fingerabdruckscanner (05. Februar 2016)

Auf Amazon.com findet man bereits verschiedene Hüllen, die die bisherigen Gerüchte zum neuen Flaggschiff bestätigen. So ist auch den Bildern der Hüllen zu entnehmen, dass das LG G5 auf der Rückseite wohl zwei Kameralinsen besitzen wird, die durch unterschiedliche Auflösungen und Winkel für eine bessere Auflösung sorgen sollen. Schon beim LG V10 findet man auf der Vorderseite für Selfies eine solche Dual-Kamera.

Nicht zu übersehen ist auch der schon länger vermutete Fingerabdruckscanner auf der Rückseite, der im Power-Button untergebracht ist. Aufgrund des neuen Designs ist die Lautstärkenwippe jedoch offenbar nicht mehr auf der Rückseite als Teil des sogenannten Rear-Keys zu finden, sondern wandert wieder an die rechte Flanke.

LG G5 Hülle Gerücht
Bildquelle: Amazon.com

Wie das LG G5 tatsächlich aussehen wird, zeigt sich in knapp zwei Wochen wenn LG das neue Flaggschiff in Barcelona auf dem MWC enthüllt. Auch die inside-handy.de-Redaktion wird vor Ort sein und live berichten.

Quelle: Amazon 1 / 2 via GSMArena

Konzeptvideo zeigt Dual-Kamera und USB-Typ-C (30. Januar 2016)

In wenigen Wochen, auf dem Mobile World Congress in Barcelona soll das neue LG-Flaggschiff G5 vorgestellt werden. Der Technikblog Techconfigurations hat nun ein Konzeptvideo und Spezifikationen veröffentlicht.

Das Video entstand offenbar nicht nur aus den bisherigen Gerüchten, die zu dem Gerät im Umlauf waren, sondern in Sachen Form auch einer Zeichnung des Geräts, das den Autoren des Blogs zugespielt wurde.

Das Konzept zeigt, dass die Vorderseite des 5,6-Zoll großen Gerätes fast nur aus Bildschirm bestehen soll. Die Ränder nehmen nur wenig Platz ober und unterhalb des Displays in Anspruch, an den Seiten ist das Smartphone nahezu randlos.

In dem schmalen Rahmen oberhalb des Displays soll unter anderem eine 8-Megapixel-Kamera verbaut sein. Die Hauptkamera auf der Rückseite schießt Fotos mit 16 Megapixeln, macht Videos in 4K-Qualität und wird von einer weiteren 8-Megapixel-Kamera unterstützt, was die bisherigen Gerüchte von einer Dual-Kamera unterstützt.

Der Kopfhörer-Anschluss wandert im Vergleich zum Vorgänger G4 vom unteren ans obere Ende des Smartphones. Unten beibt dafür der USB-Anschluss, Techconfigurations kommt der neue Standard USB-Typ-C beim LG-Flaggschiff zum Einsatz. Außerdem gibt es dem konzept zufolge beim G5 wieder eine Lautstärkewippe an der Seite des Geräts. Beim G4 waren sowohl Home-Button als auch Lautstärkeregler LG-typisch auf der Rückseite des Smartphones, unter der Kamera angebracht.

Ob der interne Speicher des LG G5 auch per Micro-SD-Karte erweiterbar ist, geht aus den Zeichnungen des Blog nicht hervor. Man wisse nicht, ob in den SIM-Karten-Slot auch noch Platz für eine Micro-SD-Karte sei.

Mögliche Spezifikationen des LG G5:

  • Display: 5,6 Zoll, 2K
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 820, Octa-Core
  • Arbeitsspeicher: 4 GB
  • Kamera: Front: 8 Megapixel, Video 1.080p; Rückseite: Dual-Kamera 16+8 Megapixel, Video: 4K
  • Maße in mm: 149,4 x 73,9 x 8,2 bis 148,9 x 76,1 x 6,3-9,8
  • USB-Typ-C
  • Präsentation: Voraussichtlich 21. Februar

Quelle: Techconfigurations

Neue Design-Skizzen aufgetaucht (19. Januar 2016)

Dass LG beim neuen Flaggschiff G5 einiges anders machen möchte, gilt inzwischen als offenes Geheimnis. Nun sind vermeintliche Skizzen des Telefons aufgetaucht, die das Äußere von LGs neuem Spitzenmodell zeigen soll. Demnach basiert das Handy auf einem Metallgehäuse und soll zudem das vom LG V10 bekannte Alway-On-Display mitbringen, das auch als Status-Leiste verstanden werden kann, die stets aktiv ist. Die Vorstellung des vermutlich rund 8 Millimeter flachen LG G5 wird für den 21. Februar erwartet, wenn LG im Vorfeld des Mobile World Congress (MWC) auf einer groß angelegten Pressekonferenz seine Produktneuheiten vorstellen will.

Quelle: Android Authority

LG G5 Leak
Bildquelle: Android Authority / Shai Mizrachi

Metall-Flaggschiff kommt zum MWC mit wechselbaren Akku (13. Januar 2016)

Nicht etwa erst im April, wie noch im Dezember 2015 vermutet, sondern bereits zum MWC in Barcelona wird LG offenbar sein neues Flaggschiff G5 der Weltöffentlichkeit vorstellen. Am Sonntag, dem 21. Februar wird es um 14 Uhr unter dem Moto "Play begins" soweit sein. Auch die inside-handy.de-Redaktion ist wie in jedem Jahr vor Ort und wird live über das Geschehen berichten. In den letzten Jahren hatten die Südkoreaner ihr aktuelles Flaggschiff immer auf einem separaten Event vorgestellt, so auch das LG G4, das Ende April in London Premiere feierte.

Neben dem Launch auf dem MWC, auf dem es in diesem Jahr wohl auch das neue Galaxy S7 zu sehen geben wird, berichtet CNET Korea mit Verweis auf Insider, die das G5 bereits zu Gesicht bekommen haben wollen, dass dies zumindest zum Teil einen modularen Aufbau besitzt - und dies trotz seines angeblichen Metallgehäuses. So soll sich der untere Teil des Smartphones abnehmen und so der Akku durch den Benutzer austauschen lassen.

Ebenso soll sich der altbekannte Rear-Key auf der Rückseite beim neuen Modell etwas ändern. Dieser soll nur noch eine runde Taste besitzen, die als Powerbutton samt Fingerabdruckscanner agiert. Die Lautstärkenwippe soll demnach wieder an die Seite wandern.

LG G5 Gerücht
Bildquelle: CNET Korea

So ähnlich soll das LG G5 angeblich aussehen

Quelle: CNET Korea via GSMArena

Top-Smartphone erhält "Magic Slot" (01. Januar 2016)

Die Seite VentureBeat will durch eine Quelle, der die Pläne des Herstellers bekannt sind, viele bereits bekannte aber auch neue technische Details rund um das kommende High-End-Smartphone von LG, dem LG G5, erfahren haben.

Die Quelle bestätigte bekannte Gerüchte, nachdem das LG G5 im Inneren mit einem Qualcomm Snapdragon 820 takten soll und von 3 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Außerdem soll das LG G5 von einem Metallgehäuse umgeben sein.

Der Akku lasse sich, laut der Quelle weiterhin austauschen und ist 2800 mAh stark. Im Vergleich zum Vorgängermodell, dem LG G4 (3000 mAh) fällt dieser damit etwas schwächer aus. Das LG G5 soll außerdem neben dem normalen Display ein zusätzliches Mini-Display für Benachrichtigungen erhalten, damit ist beispielsweise auch das LG V10 ausgestattet. Das Hauptdisplay misst laut VentureBeat 5,3 Zoll mit einer Auflösung von 1440 x 2560 Pixeln.

Die Quelle berichtet zudem über ein weiteres Extra für das LG G5, dem sogenannten "Magic Slot". Der Anschluss eigne sich für weitere Module, um den Funktionsumfang des LG G5 zu erweitern. Es sollen sich beispielsweise Virtual-Reality-Kameras oder Audioverstärker anschließen lassen. Wie genau der Anschluss aussehen soll, ist bisher noch unbekannt.

VentureBeat bestätigt auch die Gerüchte, dass das LG G5 eine Dual-Kamera auf der Rückseite besitzen könnte inklusive eines Dual-LED-Blitzes, eines RGB-Sensors und einem Laser zur Unterstützung des Autofokus. Auch ein Fingerabdrucksensor soll beim LG G5 dabei sein.

Bisher sind dies alles Gerüchte, bestätigt ist hier von noch nichts. Zuletzt tauchte ein Line-Up-Plan von LG auf, wonach das LG G5 im April 2016 vorgestellt werden soll.

Quelle: VentureBeat

Nächstes Flaggschiff kommt mit Dual-Kamera (24. Dezember 2015)

Dual-SIM ist in der Smartphone-Branche mittlerweile ein geläufiger Begriff. Eine Dual-Kamera taucht hingegen eher seltener auf. Nun soll eine eben solche in einem Flaggschiff auftauchen. Geht es nach einem Reddit-Beitrag, wird LG sein kommendes Flaggschiff G5 mit einer Doppel-Kamera ausstatten.

Auf der Rückseite des Smartphones sind demnach zwei Kameras – eine mit 16 und eine mit 8 Megapixeln – direkt nebeneinander angebracht. Außerdem steht ein eingebauter Laser-Fokus der Kamera zur Seite. Ein Bild des Kamerabereichs ist ebenfalls bei Reddit gepostet worden.

Neben diesem Feature sind jedoch auch weitere Spezifikationen des LG G5 in dem Beitrag gelistet: So kommt es mit einem 5,3-Zoll Quad-HD-Display und ist – erstmals bei LG –von einem Metallgehäuse umgeben. Innerhalb dieses Gehäuses verrichten die acht Kerne eines Snapdragon-820-Prozessors von Qualcomm ihre Arbeit. Dem zur Seite sollen 3 GB Arbeitsspeicher stehen.

Neben der Dual-Kamera an der Rückseite stehen bei der Front-Kamera 8 Megapixel zur Verfügung. Datenübertragung und Stromversorgung laufen beim G5 über den neuen Standard USB Typ-C. Ebenfalls soll ein Fingerabdrucksensor im Gerät verbaut sein.

Das Foto der Kamera offenbart auch, dass LG wohl auch beim G5 auf Tasten an der Rückseite des Smartphones setzt

Zuletzt tauchte ein Line-Up-Plan von LG auf, wonach das G5 im April des kommenden Jahres vorgestellt werden soll.

Quelle: Reddit

Flaggschiff soll im April 2016 kommen (19. Dezember 2015)

Die G-Serie von LG soll auch im Jahr 2016 wachsen. Wie die Seite gforgames berichtet, steht das LG G5 und damit das nächste Smartphone-Flaggschiff der Südkoreaner in den Startlöchern. Wie schon beim G4 in diesem Jahr, soll auch das G5 im April vorgestellt werden, gforgames beruft sich auf Insider-Informationen.

Zuletzt tauchten Gerüchte auf, dass das LG G5 mit einem Metallgehäuse erscheinen soll. Einerseits würde LG damit in Sachen Material mit den Konkurrenz-Flaggschiffen gleichziehen, man würde sich aber auch vom bisherigen Alleinstellungsmerkmal der Lederrückseite, verbaut beim G4, verabschieden

Quelle: gforgames

Der erste Metall-Unibody für LG (18. November 2015)

GforGames berichtet, dass laut einer koreanischen Quelle, das LG G5 ein Unibody-Metallgehäuse erhalten könnte. Damit könnte das LG G5 das erste Smartphone von LG mit einem Metallgehäuse werden. Beim aktuellen Spitzenmodell, dem LG G4, setzte der koreanische Hersteller noch auf Kunststoff, bot aber zumindest für die Rückseite eine Individualisierungsoption an. Diese kann beispielsweise mit einer Gehäuseschale aus Leder ersetzt werden.

Metallgehäuse setzen sich in der Oberklasse der Smartphones immer mehr durch. Modelle der Konkurrenz von Samsung oder Apple setzen darauf und auch bei Modellen wie dem HTC M9 wird dieser Geräte-Werkstoff genutzt. Der Einsatz eines Unibody-Metallgehäuses wäre also nicht ungewöhnlich.

Mit Sicherheit kann dies aber noch nicht bestätigt werden, denn die Quelle, von der diese Information stammt, bleibt anonym. Weitere Details, beispielsweise um welche Legierung genau es sich handeln könnte oder wann das LG G5 auf den Markt kommt, sind noch nicht bekannt.

Quelle: GforGames

Bildquelle kleines Bild: LG (Facebook) | Autor: Redaktion inside-handy.de
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

* Dieser Link führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von inside-handy.de. Wenn dort Umsatz erzielt wird, erhält unser Verlag von dem dortigen Anbieter eine Provision. Durch diese Provision erhalten wir einen Beitrag zur Finanzierung unseres Angebots, um es weiterhin für alle Leser kostenfrei erhalten zu können.

Themen dieser News: LG Electronics, Android, Oberklasse-Smartphones, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr