Test des simvalley MOBILE XP-25

Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Test-Fazit

Einführung

Test-Datum: 17.07.2009
Software Version: Windows Mobile 6.1 Prof
Testversion mit Branding: nein
Test-Autor: WT dem Autor Feedback senden
 
simvalley MOBILE XP-25

Smartphones erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Ein neuer Kandidat in diesem Segment versucht sich mit einem kaum zu schlagenden Preis-/Leistungsverhältnis ein Stück dieses lukrativen Kuchens zu sichern: das XP-25 von simvalley mit dem WinMobile 6.1 Professional – Betriebssystem, das exklusiv über den Versandhändler PEARL vertrieben wird. Bei einem aktuellen Preis von derzeit 129,90 € erhält man laut Produktbeschreibung ein relativ gut ausgestattetes Smartphone, das mit anderen (baugleichen) „Hosentaschen-PCs“ locker mithalten kann. Discount-Preis und trotzdem ein praxisgerechtes Phone mit einer überzeugenden Leistungs-Performance? In einem ausführlichen Test hat inside-handy.de genauer hinter/unter die Schale des XP-25-Testkandidaten geschaut.

Verpackung & Lieferumfang

simvalley MOBILE XP-25

Das XP-25-Smartphone wird  in einer optisch gefälligen simvalley MOBILE-Lieferbox versendet, auf dem groß ein Produktfoto mit dem Modellnamen XP-25 aufgedruckt ist. Unübersehbar signalisiert ein knallroter runder Hinweis, dass das XP-25 mit dem Windows Mobile 6.1 – Betriebssystem ausgestattet ist. Nach dem Öffnen des dünnen Umkartons erscheint ein neutraler weißer Innenkarton, der den gesamten Lieferumfang beinhaltet. Neben dem Smartphone ist in der Schachtel auch ein USB-Netzladeteil, ein USB-Verbindungskabel für den Anschluss an einen PC und ein kabelgebundenes Stereo-Headset mit einem Klinkenstecker zu finden. Ein Ersatzstylus für die Bedienung des Touchscreens, ein dünnes Büchlein als Bedienungsanleitung, ein zweites noch dünneres Büchlein als Kurzanleitung und eine Daten-CD mit der Active-Sync-Software 4.5 und dem Windows Mobile Device Center runden den guten Lieferumfang des XP-25-Smartphones ab. Der Serien-Akku P30-I Ro in Li-Ionen-Bauweise befindet sich bereits im Gerät und verfügt über eine Kapazität von 1020mAH. Alles ist sauber verpackt in dem Lieferkarton untergebracht.

 

simvalley MOBILE XP-25
 

Verarbeitung & Handhabung

simvalley MOBILE XP-25

Das XP-25-Smartphone wirkt auf den ersten Blick ansprechend ohne besondere optische Highlights. Ein verhältnismäßig kleiner Bildschirm lässt das Gerät auch insgesamt kompakt wirken. Das Gerät ist durch seine abgerundeten Ecken und Kanten mit dem Anti-Rutsch-Finish durchaus ein Handschmeichler. Die kleine Baugröße von 106 x 53 x 16 mm bei 82 g Gewicht (ohne Akku) unterstreicht diesen Eindruck noch zusätzlich.

simvalley MOBILE XP-25Das anthrazitfarbene matte Gehäuse mit dem schwarz-glänzenden seitlichen Umrandungen wirkt eher schlicht aber zeitlos unauffällig. Optik und Feeling ergeben beim XP-25 eine harmonische Symbiose, die in dieser Preisklasse derzeit kaum zu übertreffen sein dürfte. Auch die Materialwahl mit dem griffigen Kunststoff kann als gelungen bewertet werden. Sowohl die gleichmäßigen Spaltmaße, als auch die saubere Einbettung der Tastenelemente lassen keinen Grund zur Kritik aufkommen. Robust, belastbar und bestens für den Alltag gerüstet könnte der kurze Gesamteindruck des XP-25-Phones lauten, was die Haptik des Phones anbelangt. Ohne Werkzeug und problemlos lässt sich das XP-25 von simvalley in den betriebsfertigen Zustand versetzen. SIM-Karte in den Kartenleser im Gehäuse unterhalb dem Akku einschieben, den Akku einsetzen, der nur in der richtigen Lage einsetzbar ist und dann den Akkudeckel drauf – fertig ist das Smartphone zum ersten Start.

Das Farb-Display über den wenigen Tasten am unteren Rand des Gerätes erstrahlt hell und kontrastreich und füllt nur einen Teil der Vorderseite des XP-25 aus. Direkt unterhalb des Displays prangt eher dezent der simvalley-Schriftzug auf dem Gehäuse. Über dem Display ist neben der Modellbezeichnung XP-25 nur der interne Gehäuse-Lautsprecher und eine Status-LED vorhanden. Unterhalb des Displays findet man ein Tastenfeld mit einem 5-Wege-Nav-Key mit einer zentralen Bestätigungstaste und weitere sechs Einzeltasten, die um den Nav-Key gruppiert sind. Je eine Taste links und rechts oben, die mit der entsprechenden Softmenü-Funktion belegt sind (im Ausgangszustand ist die linke Taste mit dem Aufruf der Telefonfunktion und die rechte Taste mit dem Aufruf der Kontakte vorbelegt). In der mittleren Reihe sind noch zwei Tasten für das WinMobile-Menü (links) und eine OK-Taste (rechts) vorhanden. In der unteren Reihe sind die Rufannahmetaste (links) und die Rufbeendigungstaste (rechts) zu finden, wobei letztere auch die Ein-/Ausschaltfunktion beinhaltet. Das Tastenfeld hebt sich insgesamt durch eine mattschwarze Oberfläche auch optisch vom übrigen Gehäuse ab. Alle Tasten einschließlich Nav-Key sind sehr gut zu bedienen und haben einen angenehmen und doch deutlich spürbaren Druckpunkt. Die Tastenbeleuchtung gewährleistet auch bei Dunkelheit ein zielsicheres Bedienen der Tasten. Nur die Rufannahme- und Rufbeendigungstaste ist nicht beleuchtet.

simvalley MOBILE XP-25An der linken Seite befindet sich nur der Leser für die optional verwendbaren microSD-Speicherkarten (bis max. 2 GB), der vorbildlich mit einer gut sitzenden Gummilasche zum Schutz vor eindringenden Staub und Schmutz verschlossen ist. Am unteren Rand ist die USB-Anschluss-Buchse für das Netzteil, dem USB-PC-Verbindungskabel und dem Stereo-Headsets angebracht. Beide Anschlüsse sind mit je einer gut sitzenden Gummilasche geschützt. Zwischen den beiden Buchsen befindet sich das Micro und ein sehr kleiner, versenkt angebrachter Schalter, der zum Reset des Smartphones dient. Die USB-Buchse steht auf einer Seite etwas über die Gehäusekante, was zum einen unschön wirkt und zum anderen verhindert, dass die Schutzlasche vollständig schließt. Seitlich rechts unten ist der Stylus im Gehäuse eingeschoben und kann bei Bedarf nach unten herausgenommen werden. Der Stylus ist in Teleskopbauweise gefertigt und auch von der Größe ausreichend für eine „griffige“ Bedienung. Auf der rechten Seite findet man eine lange schlanke Lautstärkewippe und darunter die Taste für den Start der Kamerafunktion. Dieser Taste kann individuell auch ein anderer Programmaufruf zugeordnet werden.

Auf der Rückseite dominiert das Objektiv der 2.0-Megapixel-Kamera des XP-25-Smartphones. Ein Fotolicht bzw. eine Foto-LED sucht man leider vergebens. Die Kameralinse ist optisch mit einem alufarbenen Ring eingerahmt, unter der Linse ist ein kleiner polierter Spiegel für Selbstportrait-Aufnahmen zu finden. Links und rechts neben der Kameralinse ist jeweils eine schlitzförmige Gehäuseöffnung vorhanden, unter der sich die Gerätelautsprecher für die simvalley MOBILE XP-25Freisprecheinrichtung verbergen. Das simvalley-Smartphone liegt sehr gut in der Hand und vermittelt einen griffigen Eindruck. Die Tasten vorne sind ausreichend groß und haben einen deutlichen Druckpunkt. Auch der zentrale Nav-Key unterhalb des Displays ist sehr gut zu bedienen. Alles in allem wirkt das XP-25-Smartphone so hochwertig verarbeitet, dass auch im normalen Alltagsgebrauch kein Problem durch eindringenden Staub etc. entstehen dürfte. Auch ein gut fühlbarer Vibrationsalarm ist Teil der Grundausstattung des XP-25. Eine lautlose aber „spürbare“ Anrufsignalisierung ist somit Teil einer praxisgerechten Ausstattung. Der Vibrationsalarm kann wahlweise gleichzeitig mit dem Rufton oder zuerst Vibration und dann Rufton eingestellt werden.

 
 

Kommentar zum simvalley MOBILE XP-25 Test schreiben

Falsche oder fehlende Angaben zum simvalley MOBILE XP-25 Test?

Wenn Sie einen Fehler finden oder eine Funktion bzw. Daten kennen, die wir bisher nicht recherchieren konnten, so informieren Sie uns bitte und helfen Sie die Daten zu verbessern.

Klicken Sie dafür auf den nachfolgenden Link: Fehler- oder Ergänzungsmeldung